Energiewechsel

Aschaffenburg: Kreiskrankenhaus Alzenau-Wasserlos wurde in das Jahreskrankenhausprogramm 2011 aufgenommen

Pressemeldung vom 16. Juli 2010, 09:49 Uhr

<Landkreis Aschaffenburg> Die Bayerische Staatsregierung hat grünes
Licht für die Sanierung des Kreiskrankenhauses in Alzenau-Wasserlos
gegeben. Für die Baumaßnahmen zur Strukturverbesserung wurde das
Kreiskrankenhaus in das Jahreskrankenhausbauprogramm 2011 des
Freistaates Bayern aufgenommen.

Landrat Dr. Ulrich Reuter ist darüber sehr erfreut: „Durch die Aufnahme
der geplanten Maßnahmen in das Bauprogramm 2011 haben wir
Planungssicherheit. Einer weiteren zügigen Umsetzungsplanung steht nun
nichts mehr im Weg“, so der Landrat.

Geplant sind am Kreiskrankenhaus brandschutztechnische und bauliche
Optimierungsmaßnahmen. Daneben soll ein dreistöckiger Anbau errichtet
werden, in dessen Erdgeschoss neben Anästhesie mit Bereitschaftsräumen
auch eine 6-Betten-Intensivstation und 4 Intermediate-Care-Betten
untergebracht werden sollen. Dafür fallen Kosten in Höhe von rund 5,7
Millionen Euro an. Im ersten und zweiten Stock sind zwei Stationen mit
je 28 Betten vorgesehen. Von den geplanten Gesamtkosten in Höhe von 17,6
Millionen Euro wurden 6,14 Millionen Euro als zuwendungsfähig
anerkannt.

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis