Energiewechsel

Augsburg: „Wie ich es auf die Bestellerlisten schaffte“

Pressemeldung vom 10. Februar 2017, 13:44 Uhr

Bücher schreibt er schon seit vielen Jahren. Der Durchbruch zum Bestsellerautor gelang ihm erst in jüngster Zeit: Franz Dobler, 57, wird für seine Krimis „Ein Bulle im Zug“ (2014) und „Ein Schlag ins Gesicht“ (2016) von Publikum und Feuilletons begeistert gefeiert.

2015 erhielt er den Deutschen Krimipreis. „Dobler schreibt Kriminalromane wie kein Zweiter in Deutschland“, findet Der Spiegel. Der Kritiker der Zeit spricht von einem „perfekten Lesevergnügen“.

Dobler ist Schriftsteller, Journalist und DJ. Seit der Veröffentlichung seiner Biographie über Johnny Cash (2002) wird er zu den wichtigsten Country-Experten Deutschlands gezählt.

Wie nähert sich der gebürtige Schongauer, der mit seiner Familie 1991 nach Augsburg kam, dem Schreiben und der Musik? Wie hat er die Figur des Robert Fallner entwickelt – die sympathisch-schräge Hauptfigur seiner gefeierten Krimis? Was hat sich für ihn verändert mit dem großen Erfolg und welche sind seine nächsten Ziele?

Über diese und andere Aspekte des Autorenlebens spricht Alfred Schmidt (Augsburger Allgemeine) mit Franz Dobler im Presseclub.

Die Veranstaltung findet am Montag, 13. Februar, um 19.30 Uhr in unseren Clubräumen im Georgenkeller, Georgenstraße 24, in Augsburg statt.

Wir laden Sie dazu herzlich ein und bitten um Anmeldung unter presseclub-augsburg@gmx.de

Quelle: Stadt Augsburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis