Energiewechsel

Ansbach: Kinderhaus Kunterbunt setzt auf gesunde Ernährung

Pressemeldung vom 7. Juli 2015, 12:22 Uhr

Das Kinderhaus Kunterbunt der Stadt Ansbach hat sich an einem 20-wöchigen Coachingprojekt zur Kita- Verpflegung beteiligt. Dafür wurde die Kindertagesstätte nun vom bayerischen Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, ausgezeichnet. Schon vorher verzichtete der gewählte Essensanbieter im Kinderhaus Kunterbunt auf Zusatzstoffe und achtete auf Natürlichkeit der Lebensmittel. Zudem finden regelmäßig im Kindergarten gesunde Frühstücke statt, es wird mit Kindern gekocht und gebacken, es gibt täglich Obst und Rohkost und Regeln für die gesunde Pausenmahlzeit von zu Hause. Im Rahmen des 20-wöchigen Projekts analysierten nun die Verantwortlichen in der Kindertagesstätte gemeinsam mit Ernährungsexperten das bestehende Verpflegungsangebot und suchen dann individuelle Lösungen für einen noch Kind gerechteren Speiseplan. Nicht nur der Speiseplan wurde gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung optimiert, auch Raum- und Tischgestaltung, Essenszeiten, der selbst- und eigenverantwortliche Umgang mit Essen und Trinken und die Begleitung der Mahlzeiten durch pädagogische Fachkräfte wurden betrachtet und überarbeitet.

Die Erzieherinnen und Erzieher in den Kindergärten und Kindertagesstätten sorgen jeden Tag dafür, dass unsere Kinder gut, gesund und gerne essen, erklärte Brunner. Das sei für ihre weitere Entwicklung von unschätzbarem Wert. Denn gerade die ersten Lebensjahre seien für das spätere Ernährungsverhalten prägend.

Quelle: Stadt Ansbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis