Energiewechsel

Ansbach: Start der Aktion STADTRADELN am 18. Juni 2012

Pressemeldung vom 6. Juni 2012, 10:30 Uhr

In Ansbach heißt es vom 18. Juni bis 8. Juli 2012 wieder „Stadtradeln“ was der
Drahtesel hergibt. Schon zum fünften Mal beteiligt sich Ansbach an der Radel-
Aktion des Europäischen Klima-Bündnis.

Mitradeln dürfen, wie schon in den Vorjahren, alle Kommunalpolitiker und zudem
Bürgerinnen und Bürger, Schulklassen, Vereine, Unternehmen, also alle begeister-
ten Fahrradfahrer oder die es noch werden wollen. „Die Teilnehmerinnen und Teil-
nehmer treten in Teams an, aus Freude am Radeln, um das schnellste und flexi-
belste Verkehrsmittel für kurze Strecken in den Mittelpunkt des Interesses zu rü-
cken, andere für das Fahrrad zu begeistern, Klimaschutz zu praktizieren, etwas für
Gesundheit und Fitness zu tun, Geld und Parkfläche zu sparen und Vieles mehr“,
freut sich Oberbürgermeisterin Carda Seidel, die sich mit ihrem Team auch schon
angemeldet hat, und auf möglichst viele begeisterte Mitradler hofft.

Innerhalb von drei Wochen zählen alle Fahrradkilometer, die auf dem Weg zur, wäh-
rend und von der Arbeit und in der Freizeit zurückgelegt werden. Und das sollen
natürlich möglichst viele werden. Urkunden und Preise von der Stadt für die fleißigs-
ten Team- und Einzelradler gibt es bei der Abschlussveranstaltung am 19. Juli 2012.
Den fahrradaktivsten Kommunen winken zudem bundesweite Auszeichnungen
durch das Klima-Bündnis und zudem hochwertige Preise rund um das Thema Fahr-
rad. Also noch ein Ansporn für Ansbach kräftig in die Pedale zu treten.

In demselben Zeitraum, also parallel zum „Stadtradeln“ sammeln Kindergarten- und
Grundschulkinder im Rahmen der Aktion „Kleine Ansbacher Klimaschützer unter-
wegs“ so genannte „grüne Meilen“ zu Fuß und treten damit in den Wettstreit zu den
„Stadtradlern“. 1274 Schul- und Kindergartenkinder haben sich schon angemeldet.
Das heißt, die Latte für die Radler liegt hoch.

Wer beim „Stadtradeln“ mitmachen möchte, kann sich hierfür ab sofort beim Amt für
Umwelt und Klimaschutz der Stadt Ansbach anmelden und zwar unter
klimaschutz@ansbach.de oder per Telefon (09 81) 51-363. Ansprechpartner sind
Martin Stümpfig und Jens Wolf.

Quelle: Stadt Ansbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis