Energiewechsel

Aschaffenburg: 1000 Euro für die Kinderklinik

Pressemeldung vom 5. September 2013, 13:34 Uhr

Aschaffenburger Reservisten übergeben Spende

Heute (5.9.) hat die Kreisgruppe Aschaffenburg im Verband der Reservisten
der deutschen Bundeswehr dem Förderkreis der Aschaffenburger Kinderklinik eine Spende von 1000 Euro überreicht. Das ist der Erlös des zwölften bundesweiten Tags der Reservisten, an dem sich auch die Kreisgruppe Aschaffenburg im vergangenen Jahr beteiligt hatte. Ein Spender, der nicht genannt werden möchte, stockte den Betrag auf 1500 Euro auf.

„Wir werden sehr gut überlegen, wo das Geld am besten angelegt ist“, sagte Anke Elsesser, Vorsitzende des Förderkreises. Denkbar sei etwa, den Durchgangstunnel zum Haupthaus zu verschönern. Prof. Dr. Jörg Klepper, Chefarzt der Kinderklinik, betonte, wie wichtig solche Spenden seien. Sie zeigten zum einen, dass die Arbeit der Kinderklinik in der Bevölkerung akzeptiert werde. Zum anderen habe man mit Spenden schon viel bewegen können.

Der Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw e.V.) will mit seinem bundesweiten Aktionstag „Tag der Reservisten“ die Bevölkerung über die Aufgaben der Reservisten informieren. Rund acht Prozent der Soldaten im Auslandseinsatz sind Reservisten. Aber auch im Katastrophenschutz werden Reservisten gebraucht als „Fachberater Bundeswehr“ in der Führungsgruppe Katastrophenschutz der einzelnen Städte und Landkreise, aber auch direkt vor Ort.

Der Erlös des Reservistentags geht jedes Jahr an eine „gute Sache vor Ort“, so Patrik Eberwein, Kreisvorsitzender der Reservisten.

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis