Energiewechsel

Aschaffenburg: 150 Jahre Österreicher Denkmal

Pressemeldung vom 12. Juli 2016, 13:29 Uhr

Vor 150 Jahren führte Preußen Krieg gegen den Deutschen Bund, damals unter Führung Österreichs. Am 14. Juli 1866 wurden östlich der Stadtgrenze von Aschaffenburg heftige Gefechte geführt. Bereits 1867 wurde an der Stelle des Gefechts das „Österreicher Denkmal“ errichtet. Die Österreicher Kolonie trägt ihren Namen wegen dieses Denkmals.

Am Sonntag, 17 Juli, will die Stadt Aschaffenburg einen Tag lang des deutsch-deutschen Krieges und seiner Opfer gedenken. Wir laden deshalb herzlich ein

zum Gedenkgottesdienst um 9.30 Uhr in der Stiftskirche Aschaffenburg,

zum Totengedenken mit Kranzniederlegung um 14.15 Uhr am Österreicher Denkmal

und zur feierlichen Enthüllung einer Friedensstele um 15.30 Uhr am Forstamt in der Fasanerie

Anschließend besteht Gelegenheit zur Begegnung und Ausklang

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis