Energiewechsel

Aschaffenburg: Die Befragungen zur Klärung von Unstimmigkeiten starten

Pressemeldung vom 23. Februar 2012, 08:21 Uhr

<Landkreis Aschaffenburg> Das Zensusjahr 2011 ist vorbei, trotzdem
finden auch in diesem Jahr noch Befragungen statt. Aktuell starten in
Gemeinden aus dem Landkreis Aschaffenburg mit weniger als 10.000
Einwohnern jetzt die „Befragungen zur Klärung von Unstimmigkeiten“.

Die betroffenen Haushalte werden in den nächsten Tagen und Wochen von
einem Interviewer aufgesucht. Für alle an der Anschrift lebenden
Personen ist ein Fragebogen auszufüllen. Der Erhebungsbogen enthält
Fragen zum Namen, zum Alter, zur Staatsangehörigkeit, zum Familienstand
und zur Zahl der in der Wohnung lebenden Personen.

Diese Befragung ist notwendig, um die genaue Zahl der Einwohner
Deutschlands zu ermitteln. Es werden diesmal nur solche Haushalte
befragt, bei denen Unklarheiten auf Grund der Ergebnisse der Gebäude-
und Wohnungszählung bestehen.

Auch diesmal gilt Auskunftspflicht für die betroffenen Haushalte. Die
Interviewer, die mit einem amtlichen Interviewerausweis ausgestattet
sind, wurden schriftlich auf das Statistikgeheimnis verpflichtet. Wer
trotzdem nicht möchte, dass ein Interviewer den Fragebogen ausfüllt,
kann den Fragebogen auch selbst ausfüllen und an die Erhebungsstelle im
Landratsamt Aschaffenburg zurückschicken oder die Angaben online machen.

Bei Rückfragen der Bürgerinnen und Bürger steht die
Zensus-Erhebungsstelle im Landratsamt Aschaffenburg, Telefonnummer:
06021/394-584 zur Verfügung.

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis