Energiewechsel

Aschaffenburg: Einbürgerungsfeier im Landkreis Aschaffenburg im Februar

Pressemeldung vom 14. Februar 2012, 09:54 Uhr

<Landkreis Aschaffenburg> „Die Einbürgerung ist nicht nur ein Gewinn
für Sie und Ihre Familien, sondern auch für unser Gemeinwesen und
daher ein Grund, die neue Staatsangehörigkeit auch gemeinsam zu feiern“,
mit diesen Worten begrüßte Landrat Dr. Ulrich Reuter die Gäste zur
Einbürgerungsfeier im Landratsamt Aschaffenburg.

Zu dieser Feier waren alle 139 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis
Aschaffenburg eingeladen, die im Jahr 2011 eingebürgert worden waren.
Viele von ihnen waren mit ihren Familien der Einladung gefolgt, so dass
sich Neubürgerinnen und -bürger mit Wurzeln aus 13 unterschiedlichen
Nationalitäten eingefunden hatten.

„Jede Einbürgerung ist ein Zeichen für gelungene Integration in die
Gesellschaft und diese Feier macht deutlich, dass wir diese
Integrationsbereitschaft gerne stärken“, führte der Landrat in seiner
Rede aus. Es gehöre Mut dazu, in einem fremden Land Fuß zu fassen, eine
fremde Sprache zu lernen und in einer fremden Gesellschaft mit den
Menschen in Kontakt zu kommen die Neubürger hatten diesen Mut hierzu
gratulierte der Landrat.

Zwei junge Mitbürger konnten sich sogar unmittelbar über ihre
Einbürgerung freuen, die Landrat Dr. Reuter im Laufe der Feier
durchführte. So erhielten Karin Rizzo aus Westerngrund und Ali Cam
aus Waldaschaff ihre Einbürgerungsurkunde samt Glückwunschschreiben vom
Bayerischen Innenminister direkt aus der Hand des Landrates.

Auch die Bürgermeister waren zur Feier gekommen, um ihren Neubürgern
ebenfalls zu signalisieren, dass sie sich über den erfolgreichen
Abschluss des Einbürgerungsverfahrens freuen. Beim anschließenden
Umtrunk konnten sie dann gleich mit ihren Gemeindebürgern ins Gespräch
kommen. Auch dazu hatte der Landrat explizit eingeladen: „Lassen Sie uns
miteinander ins Gespräch kommen nur so kann gegenseitiges Verständnis
wachsen!“

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis