Energiewechsel

Aschaffenburg: Fachdialog Jugend

Pressemeldung vom 10. November 2011, 10:53 Uhr

„Jugendarbeit und Ganztags-Schule“ – Profile und Auswirkungen

Am Samstag, den 19. November 2011 veranstaltet die Kommunale
Jugendarbeit des Landkreises Aschaffenburg in Kooperation mit den
Jugendarbeiten und Jugendringen der Region 1 ein gemeinsames
Fachgespräch. Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche aus
Jugendarbeit und Schule sowie politisch Verantwortliche. Tagungsort von
9.00 bis 13.00 Uhr ist das JUKUZ Aschaffenburg, Kirchhofweg 1.

Seit der Einführung von Ganztagsangeboten in den Schulen hat sich
vieles im Tagesablauf von Kindern und Jugendlichen verändert. Besonders
die Vereine sind betroffen, wenn es Schüler nicht mehr schaffen, abends
zu ihrer Jugendgruppe zu gehen. Aber auch andere Dienste der
Jugendarbeit müssen sich umstellen. Offene Treffs im Landkreis
Aschaffenburg überlegen sich z. B. Öffnungszeiten am Wochenende.

Die Tagung beschäftigt sich mit den aktuellen Fragestellungen der
Jugendarbeit: Welche Veränderungen ergeben sich für die offene und
verbandliche Jugendarbeit? Sind die aktuellen Angebote noch zeitgemäß?
Muss sich Jugendarbeit neu positionieren? Welche Möglichkeiten und
Grenzen der Zusammenarbeit gibt es? Welche Chancen bieten sich dabei für
die Schulen?

Kurze Impulsreferate skizzieren die verschiedenen Bereiche. In
Arbeitsgruppen werden die Fragestellungen konkretisiert und
Lösungsansätze entwickelt. Ein Plenum bietet die Gelegenheit zum
gegenseitigen Austausch.

Als Referent und Moderator konnte Winfried Pletzer, Fachreferent beim
Bayer. Jugendring, gewonnen werden. Für Getränke und einen kleinen
Imbiss ist gesorgt. Kosten entstehen keine. Um Anmeldung wird gebeten
bei Kreisjugendpfleger Klaus H. Spitzer, Tel. 06021/394-374 oder
Jugendpfleger@Lra-ab.bayern.de

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis