Energiewechsel

Aschaffenburg: Förderung der ambulanten Pflege

Pressemeldung vom 24. August 2016, 13:18 Uhr

Der Landkreis Aschaffenburg hat die ambulante Pflege in 2015 mit 262.960 Euro gefördert. Mit diesem Geld erhalten 138 Vollzeitkräfte der 26 Sozialstationen und ambulanten Pflegedienste im Landkreis eine Unterstützung bei ihrer bedeutsamen Tätigkeit. „Wir sind der einzige Landkreis in ganz Unterfranken, der diesen Beitrag zur Sicherstellung der Pflegetätigkeit gerade in dezentralen Kommunen leistet.“, so Landrat Dr. Ulrich Reuter. Der Kreistag hatte in seinem Sozialausschuss die Aufrechterhaltung dieser Förderung im November 2013 ausdrücklich beschlossen. In 2016 sollen die ambulanten Pflegedienste mit 285.000 Euro gefördert werden. Die Sozialstationen und ambulanten Pflegedienste sind ein wichtiger Pfeiler der häuslichen Pflege im Landkreis Aschaffenburg: Sie stehen den Familien bei der Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen zur Seite, mit der Folge, dass sich ein ohne diese Unterstützung kaum vermeidbarer Umzug in das Seniorenheim oft vermeiden oder zumindest hinauszögern lässt und der Verbleib in der gewohnten Umgebung ermöglicht wird. Sozialstationen und ambulante Pflegedienste leisten damit einen wichtigen Beitrag für das Sozialgefüge in den Kommunen, dessen Bedeutung der Landkreis Aschaffenburg mit der jährlichen Förderung unterstreichen möchte.

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis