Energiewechsel

Aschaffenburg: Gitarrentage: „Das außergewöhnliche Konzert“

Pressemeldung vom 23. Februar 2017, 13:32 Uhr

Zum Auftakt der 38. Aschaffenburger Gitarrentage ist am Samstag, 4. März, um 20 Uhr im Stadttheater die Uraufführung von „Yesterday’s Tomorrow“ von Sergio Assad mit dem Gitarrenquartett Guitar4mation und dem Kammerchor Ars Antiqua zu hören.

Die Auftragskomposition „Yesterday’s Tomorrow“ mit Musik von Sergio Assad für Kammerchor und Gitarrenquartett besteht aus acht Sätzen, gedichtet von Liliana Bellemo, Emily Dickinson, Decio Pignatari, Federico Garcia Lorca, Edouard Sciortino und Wilhelm Krummacher. Das Werk spiegelt die unterschiedlichen Phasen des Tag-Nacht-Wechsels wider und ist aus sechs Sprachen (Italienisch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch und Deutsch) zusammengesetzt. Assads Musik unterstreicht die Vielfalt der Sprachen. Durch den Einklang mit der Dichtung wird jedem Satz eine unverkennbare Stilistik verliehen.

Sergio Assad selbst hält vor der Uraufführung seines Werkes einen Einführungsvortrag.

Tickets zwischen 14 und 28 Euro gibt es an der Theaterkasse im Stadttheater, Schloßgasse 8, Mo-Fr 13-18 Uhr und Sa 10-13 Uhr, unter Telefon 06021/330-1887 oder online unter www.stadttheater-aschaffenburg.de.

Mehr Infos unter www.aschaffenburger-gitarrentage.de

Sergio Assad Sergio Assad ist ein leidenschaftlicher Musiker und Komponist und zählt zusammen mit seinem Bruder Odair Assad zu den besten Gitarristen weltweit. Seine Kompositionen und Arrangements erfreuen sich weit über die Gitarrenwelt hinaus großer Beliebtheit.

Guitar4mation Das Gitarrenquartett Guitar4mation konnte das Aschaffenburger Publikum bereits bei den 36. Gitarrentagen im Jahr 2015 begeistern. Durch sein ungewöhnlich dynamisches Spiel schöpft das Quartett die Möglichkeiten der Gitarre bis an ihre Grenzen aus.

Ars Antiqua Der Kammerchor Ars Antiqua zählt zu den besten Laienchören Deutschlands. Der Chor wurde 1982 gegründet und besteht aus rund 40 Sängern und Sängerinnen. Seit 1999 steht der Chor unter der Leitung von Stefan Claas und hat zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen gewonnen.

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis