Energiewechsel

Aschaffenburg: Infoflyer „Fairschenken“ erschienen

Pressemeldung vom 1. Dezember 2015, 09:24 Uhr

Der Infoflyer „Fairschenken“ für 2015 ist erschienen

Der Arbeitskreis „Fairtrade Stadt“ Aschaffenburg möchte mit der Aktion „Fairschenken“ zur Vorweihnachtszeit auf den „Fairen Handel“ aufmerksam machen. Nicht nur dem Beschenkten eine Freude bereiten, sondern auch gleichzeitig den Menschen, die die Geschenke hergestellt haben – diese Möglichkeit bietet der faire Handel. In Aschaffenburg hält der faire Handel zahlreiche Geschenkideen parat.

Der Flyer liegt in den an der Initiative „Fairtrade-Stadt“ Aschaffenburg teilnehmenden Geschäften, im Rathaus, Dalbergstraße 15, sowie in vielen öffentlichen Einrichtungen aus und ist in der Agenda21-Geschäftsstelle im Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, Pfaffengasse 11, erhältlich.

Hintergrund
Viele Produkte aus Fairem Handel eignen sich hervorragend zum Verschenken – zum Beispiel hochwertige Schokoladenspezialitäten, Kaffee, Tee oder fairer Bio-Glühwein. Aber auch das neueste Band-Shirt, Schals und Tücher, eine schicke Ledertasche oder die praktische Outdoorjacke gibt es aus fairer und nachhaltiger Produktion. Orientierung bietet das Fairtrade-Siegel, das gepa-Logo sowie das Siegel von Naturland Fair und Fairwear Foundation. Produkte aus dem Weltladen sind zu 100 Prozent fair.

Der Faire Handel strebt nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel. Durch bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzenten sowie Arbeiterinnen und Arbeiter – insbesondere in den Ländern der Dritten Welt – leistet der Faire Handel einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung.

Ziel des vom Agenda21 Beirat der Stadt Aschaffenburg gegründeten Arbeitskreis „Fairtrade-Stadt“ ist es, den „Fairen Handel“ in Aschaffenburg weiter voran zu bringen und das Angebot fair gehandelter Produkte weiter zu vergrößern.

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis