Energiewechsel

Aschaffenburg: Kriegerdenkmal im offenen Schöntal ist saniert

Pressemeldung vom 23. Juni 2015, 10:42 Uhr

Das Kriegerdenkmal im offenen Schöntal wurde saniert. Das Denkmal aus dem Jahr 1896 erinnert an die im Krieg 1870/71 gefallenen Kommilitonen der drei studentischen Corps „Hubertia“, „Arminia“ und „Hercynia“.
Die vom Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft der Stadt Aschaffenburg beauftragte Firma Steinwerk Hirte hat in den vergangenen Wochen das Denkmal und die Wappen gereinigt, die Zeilen gerichtet und Buchstaben und Buchstaben ergänzt. Fugen im Sockelbereich wurden neu verfügt.
Das Corps Arminia und der Corpsphilisterverband Aschaffenburg beteiligten sich an den Sanierungskosten in Höhe von rund 4500 Euro mit einer Spende von 2.800 Euro. Auch der Bezirk Unterfranken gab einen Zuschuss von 910 Euro.

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis