Energiewechsel

Aschaffenburg: Kunst am Theaterplatz

Pressemeldung vom 4. Juli 2016, 14:14 Uhr

Im Rahmen der Museumsnacht am Samstag, 9. Juli, gibt es am Quartiersbüro Theaterplatz, Dalbergstraße 18, zwei zusätzliche Programmpunkte.

Christian Streinz (CodedArt) präsentiert unter den Arkaden vor dem Quartiersbüro seine mobile Computer-Gaming-Station, die bereits bei „Kunst im Quartier“ 2016 im Bahnhof und zuletzt im JUKUZ zu sehen war. Dazu der Künstler: „ArtCade präsentiert internationale Game-Art-Projekte und Autorenspiele aus der lebendigen Kunst- und Indie-Game-Szene. Das Projekt bietet in Form einer mobilen Gaming-Station eine neue Präsentationsplattform, die flexibel im öffentlichen Raum eingesetzt werden kann.“ Gezeigt wird die Arbeit „Hommage an Kirchner“, die Gegenüberstellung von klassischen künstlerischen und modernen Medien. Die Zwei-Dimensionalität von Gemälden wird in einen 3D-Raum transferiert und auf Basis der Bildfarbwerte eine sogenannte Height-Map (Höhenkarte) generiert. Der Nutzer kann nun die Werke von Kirchner auf einer neuen Ebene betrachten. Während man durch die Szenerie flaniert, ist es möglich, mit einzelnen Bildelementen zu interagieren. Die Personen in der Szene tragen dem Betrachter Gedichtfragmente (Georg Heym: „Der Gott der Stadt“) vor. Dazu der Künstler: „ArtCade präsentiert internationale Game-Art-Projekte und Autorenspiele aus der lebendigen Kunst- und Indie-Game-Szene. Das Projekt bietet in Form einer mobilen Gaming-Station eine neue Präsentationsplattform, die flexibel im öffentlichen Raum eingesetzt werden kann.“ Weitere Infos auf www.artcade.de und www.codedart.de

Außerdem präsentiert Gunter Schwind sein Gemälde „I am watching – U – Wandel“ (Öl auf Leinwand) im Fenster des Quartiersbüros.

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis