Energiewechsel

Aschaffenburg: Landratsamt Aschaffenburg kann 539.800 Euro Straßenunterhaltungszuschüsse an Gemeinden auszahlen

Pressemeldung vom 10. Juni 2015, 10:51 Uhr

Das Landratsamt Aschaffenburg wird im Juni 2015 insgesamt 539.800 Euro Straßenunterhaltungszuschüsse an einige Gemeinden aus dem Landkreis auszahlen. Die Zuschüsse aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen erhalten Gemeinden, mit weniger als 5000 Einwohnern. Lediglich der Markt Mömbris erhält auf eigenen Wunsch ebenfalls Straßenunterhaltungszuschüsse. Er verzichtet damit gleichzeitig auf die Beteiligung an dem örtlichen Aufkommen der Kraftfahrzeugsteuer. Gemeinden mit mehr als 5000 Einwohnern erhalten im Regelfall anstelle der Straßenunterhaltungszuschüsse diesen Anteil am örtlichen KFZ-Steueraufkommen. Die Straßenunterhaltungszuschüsse für den Unterhalt von gemeindlichen Straßen orientieren sich an den Kilometerlängen der Gemeindestraßen. Die Straßenunterhaltungszuschüsse teilen sich wie folgt auf die Gemeinden auf:

Blankenbach 13.600 Euro

Dammbach 34.200 Euro

Geiselbach 29.100 Euro

Glattbach 24.300 Euro

Heigenbrücken 24.300 Euro

Heimbuchenthal 19.500 Euro

Heinrichsthal 6.500 Euro

Johannesberg 33.900 Euro

Kleinkahl 14.600 Euro

Krombach 24.300 Euro

Mespelbrunn 19.400 Euro

Mömbris 132.300 Euro

Rothenbuch 16.200 Euro

Sailauf 26.300 Euro

Schöllkrippen 32.300 Euro

Sommerkahl 14.600 Euro

Waldaschaff 27.500 Euro

Weibersbrunn 9.700 Euro

Westerngrund 27.500 Euro

Wiesen 9.700 Euro

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis