Energiewechsel

Aschaffenburg: U18-Wahl in Aschaffenburg

Pressemeldung vom 9. September 2013, 09:44 Uhr

Wahllokal im evangelischen Jugendzentrum hat am 13. September von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Am Freitag, 13. September, finden deutschlandweit die U18-Wahlen statt – eine Aktion der Bundeszentrale für politische Bildung.

Auch in Aschaffenburg können zwei Tage vor der Landtagswahl und neun Tage vor der Bundestagswahl alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren aller Nationalitäten im evangelischen Jugendzentrum (JUZ) in der Alexandrastraße 5 ihre Stimme abgeben.

Von 8 bis 18 Uhr finden dort folgende Aktionen statt:
Am Vormittag veranstalten Stadtjugendring und Stadt Aschaffenburg eine Wahlaktion für vier 4. Klassen. Die ersten beiden Klassen starten um 8.30 Uhr, die beiden anderen um 10.30 Uhr. Die Schüler durchlaufen verschiedene Stationen, zum Beispiel zu den Themen „Was ist eigentlich Demokratie?“ und „Ein Tag als Oberbürgermeister“, um Informationen zu Demokratie und Wahlsystem zu sammeln. Um 10 und um 12 Uhr wird dann in Anwesenheit von Oberbürgermeister Klaus Herzog und Bürgermeister Werner Elsässer die „abgefahrene“ Wahlurne enthüllt, und alle Schülerinnen und Schüler geben ihre Stimme ab.
Am Nachmittag steht das JUZ von 14 bis 18 offen für Kinder und Jugendliche, die ebenfalls einen Stimmzettel ausfüllen wollen. Der Wahl-O-Mat kann auch vor Ort getestet werden.
Um 19 Uhr startet dann die Wahlparty mit alkoholfreien Cocktails.

U18 ist eine der größten Bildungsinitiativen für Kinder und Jugendliche in Deutschland. Eins der Ziele von U18 ist es, möglichst viele Kinder und Jugendliche dauerhaft für Politik zu begeistern. Die U18-Wahl findet in Wahllokalen statt, die unter anderem in Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Schulclubs, Jugendverbänden, Sportvereinen, Bibliotheken oder auf öffentlichen Straßen und Plätzen in Form mobiler Wahllokale eingerichtet werden können.

Quelle: Stadt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis