Energiewechsel

Aschaffenburg: Vier mal 25-jähriges Dienstjubiläum

Pressemeldung vom 8. August 2016, 13:26 Uhr

Die Mitarbeiterinnen Katrin Sonnenschein, Tanja Schott, Sandra Saul und Anita Heiliger konnten Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiern. Katrin Sonnenschein wurde im Juli 1991 als Auszubildende zur Bürogehilfin beim Landratsamt Aschaffenburg eingestellt. Im Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung wurde Frau Sonnenschein als Angestellte in der Technischen Bauverwaltung übernommen. Ab Mai 1997 wurde Sie als Fachkraft für Bürokommunikation im damaligen Gewerberecht eingesetzt. Seit Ihrem Mutterschutz ist Sie im Schreibdienst der Bauaufsicht tätig. Frau Sonnenschein ist mit ihrem ruhigen, ausgeglichenen und freundlichen Wesen die Stütze des Bauamtes. Sie ist immer hilfsbereit und auch in schwierigen Situationen nicht aus der Ruhe zu bringen. Tanja Schott wurde im Juli 1991 als Auszubildende zur Bürogehilfin eingestellt. Ab Mai 1993 war Sie im Bauamt eingesetzt. Nach Ihrer abgeschlossenen Ausbildung wurde Sie dort als Angestellte übernommen. Nach Ihrem Erziehungsurlaub war Frau Schott im Schreibdienst des Bauamtes tätig. 2006 erfolgte die Umsetzung in die Hochbauverwaltung als Mitarbeiterin im schreibtechnischen Dienst. Hier unterstützte sie das Sachgebiet in arbeitsintensiven Zeiten und trug mit ihren Engagement und ihrer effizienten Arbeitsweise zum Gelingen der Bauvorhaben bei. Im Januar 2015 wurde Frau Schott in das Gesundheitsamt umgesetzt. Hier ist sie im Bereich Anmeldung tätig. Sandra Saul absolvierte ab Juli 1991 die Ausbildung zur Bürogehilfin und schloss diese im Juli 1993 erfolgreich ab. Danach folgte die Versetzung in das Kreisjugendamt. 1996 legte Frau Saul die innerbehördliche Prüfung als Maschinenschreiberin ab. Nach ihrer Elternzeit wurde sie im Schreibdienst des Gesundheitsamtes tätig. Bis 2012 war sie dort im Bereich Medizinische Gutachten eingesetzt und wechselte anschließend zum Bereich Seuchenhygiene und Umweltmedizin. Hier ist Frau Saul als Verwaltungsmitarbeiterin und als Vertretung der Vorzimmerkraft des Abteilungsleiters tätig. Die Sachgebietsleitung würdigt ihr immer freundliches und offenes Wesen. Sie erledigt alle Arbeiten zuverlässig und sorgfältig, ihre besondere Qualität liegt im Organisieren von größeren Veranstaltungen. Anita Heiliger wurde im März 1999 als Obersekretärin von der Stadt Offenbach zum Landratsamt Aschaffenburg versetzt und war zunächst in der Straßenverkehrsbehörde in Alzenau tätig. Im November 2000 wurde Frau Heiliger in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit berufen. Nach ihrer Elternzeit wurde sie in der Zulassungsstelle in Mainaschaff eingesetzt. Im März 2005 erfolgte die Zuweisung zur Arbeitsgemeinschaft Grundsicherung für Erwerbsfähige (ARGE). Im November 2005 wurde Frau Heiliger dem Jobcenter zugewiesen. Hier ist sie im Bereich Leistungsgewährung des Zweiten Sozialgesetzbuches (SGB II) tätig. Frau Heiliger gilt als liebenswerte und freundliche Mitarbeiterin. Kolleginnen und Kollegen sowie Kunden tritt sie mit aufgeschlossener und kommunikativer Art gegenüber. So trägt sie täglich dazu bei, den anspruchsvollen Arbeitsalltag im Jobcenter bewältigen zu können.

Quelle: Landratsamt Aschaffenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis