Energiewechsel

Augsburg: Frauen-WM fördert Mädchenfußball nachhaltig

Pressemeldung vom 25. Oktober 2011, 08:55 Uhr

Nachwuchsteam erhält Gebärdensprachkurs finanziert

Die Frauenfußball WM in Augsburg hinterlässt auch drei Monate nach dem offiziellen Ende noch positive und nachhaltige Spuren. Aus einer Spendenaktion der „Frauen Fußball Filmwoche“, die im Rahmen des WM-Programms „City of Peace“ durchgeführt wurde, konnte dem Mädchenfußballteam des SV Prittriching ein Gebärdensprachkurs finanziert werden.

Zur Mädchenmannschaft mit einem Kader von über 20 Spielerinnen zählt auch die gehörlose Sarah Enders-Brenner als festes Mitglied. Um eine Verständigung zwischen ihr und den Spielerinnen zu gewährleisten, wurden Team und Trainer in vier Workshops in einer speziell auf den Fußballsport angepassten Gebärdensprache unterrichtet. Die Unterrichtseinheiten wurden mit großer Begeisterung von allen Spielerinnen und auch vom Vorstand des SV Prittriching angenommen.

Sportreferent Peter Grab zeigte sich bei seinem Besuch sehr angetan von der Innovation: „Der Gebärdensprachkurs ist eine tolle Aktion, von der nicht nur Sarah, sondern der ganze Kader nachhaltig profitiert. Gemeinsame Erfahrungen dieser Art stärken das Wir-Gefühl und den Zusammenhalt. Ich freue mich, dass wir mit solchen Initiativen dem Mädchenfußball in der Region zu einem besseren Standing verhelfen können“.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:

Kulturamt, Richard Goerlich, Telefon: 0821 324 3263.

Quelle: Pressestelle der Stadt Augsburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis