Energiewechsel

Augsburg: Kunstsammlungen und Museen

Pressemeldung vom 30. September 2013, 09:40 Uhr

Ausstellung „Laura Ford“ in der Deutschen Barockgalerie

Die Ausstellung „Laura Ford“ in der Deutschen Barockgalerie wird noch bis kommenden Sonntag, 29. September gezeigt. Die britische Bildhauerin Laura Ford zählt zu den wichtigsten Vertretern der gegenständlichen Plastik der Zeit nach 1945. Ihre Themen, die oftmals der Alltagskultur entnommen sind, wurzeln vielfach in literarischen und künstlerischen Vorbildern wie etwa in Ovids Metamorphosen, der Bibel, William Blakes oder Francisco Goyas Grafiken sowie Charakteren aus der britischen Kinderliteratur.

Laura Fords Werke werden nur noch bis zum kommenden Sonntag, 29. September, in der Deutschen Barockgalerie, dem Rokokofestsaal und im Garten des Schaezlerpalais zu sehen sein. Für den Speisesaal schuf sie eigens die ortsspezifische Arbeit „Dancing Clog Girls“, die sich mit dem Besuch Marie Antoinettes im Schaezlerpalais im Jahre 1770 auseinandersetzt.

Quelle: Stadt Augsburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis