Energiewechsel

Augsburg: Malgruppe vom Sander-Stift präsentiert Ausstellung im Zeughaus

Pressemeldung vom 19. Mai 2010, 08:40 Uhr

Noch bis Sonntag, 30. Mai, präsentiert die Malgruppe des Sander-Stifts Aquarelle, Collagen und Seidenmalereien in der Foyer-Galerie des Zeughauses (tägl. geöffnet von 8 bis 22 Uhr). Seit rund 27 Jahren treffen sich Malbegeisterte unter der Federführung von Margot Micheler, Lieselotte Reichert und Franziska Wieser in der Oberhausener Senioreneinrichtung.
Die Gruppe wurde 1983 ins Leben gerufen und besteht heute aus sieben Mitgliedern im Alter zwischen 63 und 87 Jahren. Damals war die Idee, Altenheime für die Öffentlichkeit zu öffnen noch völlig neu und galt als besonders innovativ.
Mit der modernen Altenpflege ist es heute selbstverständlich geworden, dass Häuser wie das Sander-Stift mit verschiedensten Veranstaltungen interessierten Bürgern Einblick in das Leben ihrer Einrichtung geben. „Auch wenn wir keinen großen öffentlichen Appell in dieser Hinsicht mehr verfolgen, treffen wir uns weiter im Sander-Stift und setzen damit ein Zeichen, dass auch pflegebedürftige Menschen noch Interesse an Kunst haben“, so die 73-jährige Margot Micheler. Seit vielen Jahren stiften die rüstigen Malerinnen den Senioren des Sander-Stifts auch einzelne Bilder, um ihnen eine Freude zu machen.
Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Altenhilfe der Stadt Augsburg,
Daniela Leher, Telefon: 0821 / 324 6151

Quelle: Pressestelle der Stadt Augsburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis