Energiewechsel

Augsburg: Preisverleihung für Friedensengagement

Pressemeldung vom 17. Oktober 2016, 12:27 Uhr

Der Mietek Pemper Preis der Universität Augsburg für Versöhnung und Völkerverständigung 2016 wird am 20. Oktober an Don Luigi Ciotti verliehen. Ciotti, Jahrgang 1945, ist römisch-katholischer Priester, lebt in Turin und hat als Begründer der Anti-Mafia-Vereinigung „Libera“ sowie der Monatszeitschrift „Narcomafie“ den Kampf gegen die organisierte Kriminalität in Italien zu seinem Lebensinhalt gemacht. Die „Libera“ ist heute mit mehr als 1300 Vereinen und Bürgerinitiativen das größte Anti-Mafia-Netzwerk Italiens. Sie betreibt rund 450 vom Staat beschlagnahmte Mafia-Güter, die als landwirtschaftliche Betriebe von ehemaligen Kriminellen, Drogenabhängigen, Arbeitslosen und Mafia-Aussteigern bewirtschaftet werden und ihre Bio-Produkte unter dem Label „Geschmack der Freiheit“ verkaufen. Im Urteil der Jury ist es Ciotti gelungen, aus Widerstand gegen Gewalt, Repression und Korruption ein Werkzeug für Versöhnung zu machen und damit den Anliegen des Mietek Pemper Preises in herausragender Weise gerecht zu werden.

Zur Preisverleihung laden für die Stadt Augsburg, Bürgermeisterin Eva Weber und für die Universität Augsburg, Präsidentin Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel und als Stifter des Preises, Dr. Georg Haindl die Vertreter der Medien herzlich ein.

Tag: Donnerstag, 20. Oktober 2016 Zeit 19 Uhr Ort: Rathaus, Goldener Saal

Bitte teilen Sie uns bis zum 19.Oktober per Email an petra.mueller@presse.uni-augsburg.de mit, falls wir mit Ihrem Kommen rechnen dürfen.

Für Rückfragen stehen zur Verfügung:

· Universität Augsburg, Klaus P. Prem, Telefon: 0821 598 2096

· Referat OB, Pia Schaller, Telefon: 0821 324 3005

Quelle: Stadt Augsburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis