Energiewechsel

Augsburg: Stadtspitze bringt Bewohnern im Paritätischen St.-Jakobs-Stift Verständnis entgegen und lädt zu Gesprächen ein

Pressemeldung vom 14. Juli 2015, 12:05 Uhr

Die Pläne der Stadt Augsburg und der städtischen Altenhilfe, das Paritätische St.-Jakobs-Stift Mitte zum 31. August des nächsten Jahres zu schließen, haben zu teils heftigen öffentlichen Reaktionen von Angehörigen und Bewohnern geführt. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl zeigt zusammen mit Bürgermeister und Sozialreferent Dr. Stefan Kiefer sowie Altenhilfe-Werkleiterin Susanne Greger großes Verständnis dafür. „Die aufkommende Verunsicherung der im Stift lebenden Bürgerinnen und Bürger ist nachvollziehbar. Mir ist es deshalb wichtig, dass wir ins Gespräch miteinander kommen“, so OB Dr. Gribl. Für Ende Juli hat er gemeinsam mit Sozialreferent Dr. Kiefer die Bewohner und Angehörigen ins Rathaus eingeladen.

Quelle: Stadt Augsburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis