Energiewechsel

Bad Grönenbach: Facettenreich und hochkarätig geht die Bad Grönenbacher Sommerfrische ins dritte Jahrzehnt

Pressemeldung vom 6. Juni 2012, 15:06 Uhr

In Bad Grönenbach ist der Sommer seit nunmehr 20 Jahren nicht einfach nur eine Jahreszeit. „Durch Kunst gewinnt Natur an Schönheit, wie unsere Seele durch die Weisheit.“ Diesem Ausspruch des Schriftstellers Heinrich Martin gemäß, haben wir auch in diesem Sommer für Sie ein erfrischendes und vielseitiges Kunst- und Kulturprogramm zusammengestellt, mit bekannten Künstlerinnen und Künstlern, die wir Ihnen auf besondere Art präsentieren wollen.
Ein Markenzeichen des Bad Grönenbacher Kultursommers ist der eigene, ganz unverwechselbare Charakter der einzelnen Veranstaltungen. Die „Sommerfrische“ ist ein bunter Strauß an attraktiven Angeboten für alle Sinne, an verschiedenen Orten zu verschiedenen Zeiten. Diese facettenreiche Mischung schafft viel Raum für ein Fest der Sinnlichkeit und Lebensfreude, der Virtuosität und der Improvisation.
Der Startschuss fällt am Freitag, 29. Juni, mit dem ersten Sommernachts-Konzert auf dem Marktplatz. Mit viel Humor präsentiert das Duo „Pianotainment®“ seine weltweit erfolgreiche Show rund um das Klavier. Sprühender Witz, vierhändige Virtuosität und kreatives Entertainment schaffen ein fantastisches Konzerterlebnis für Jung und Alt. Lassen Sie sich begeistern von verrückten Ideen und Musik, die ins Ohr und unter die Haut geht.

Für die diesjährige Ausstellung in der Reihe „Kunst im Schloss“ konnte der Maler Peter Krusche aus Kempten gewonnen werden. Seine Bilder sind im Juli für drei Wochen im Bad Grönenbacher Schloss zu sehen.

Die jungen Künstler der „International Summer Academy“ werden das Bad Grönenbacher Kulturprogramm bereichern. Sie sind am Freitag, 13. Juli, im Haus des Gastes zu hören.

Ein prachtvoller Burgschatz von unschätzbarem Wert, ein Mord und ein geheimnisvoller Schutzpatron – Kluftinger ermittelt wieder! Am Sonntag, 22. Juli, gastieren die beiden erfolgreichen Allgäuer Krimiautoren Michael Kobr & Volker Klüpfel auf dem Marktplatz, um ihr neues Buch „Schutzpatron“ als Openair-Lesung vorzustellen.

Ebenfalls unter freiem Himmel, allerdings im Schlossgraben, entführt am Samstag, 4. August, die Band „Sambinha“ die Zuschauer nach Brasilien. „Sambinha“: Das sind sechs Musiker, die einen Ausschnitt der Música Popular Brasileira mit traditioneller Samba und Bossa Nova über Jazz-Samba bis hin zu Samba Reggae, Samba Funk und noch vieles mehr auf Bühne bringen.

Auch die weiteren Veranstaltungen der Sommerfrische üben einen besonderen Reiz aus, was an den Künstlern selbst und an deren Programm sowie am Ambiente und den der besonderen Atmosphäre gleichermaßen liegen mag. Beim „swingtime jazz quartett“ begegnen sich vier Musiker, die schon seit vielen Jahren zusammen auf der Bühne agieren. Das Ensemble setzt sich zusammen aus den vier Musikern Alex Jung an der Gitarre und Ferdi Settele am Tenorsaxophon, Heiko Jung am Bass und Basti Kelz am Schlagzeug. Mit einer Mischung aus Swing, latin und bebop wird am Freitag, 14. September, ein erfrischend spannendes Jazzprogramm geboten, das viel Platz für Improvisation und Spielfreude bietet.

„Jedes Lied ein Berg, jedes Konzert ein Gipfel“, so lautet das Konzertmotto von Liedermacher Werner Specht, der am Freitag, 21. September, wieder im Schloss auf der Bühne steht. Werner Specht und seine Kollegen präsentieren sich so, wie sie sind, nämlich voller Musikalität, Originalität und tiefer Verbundenheit zum Allgäu. „Ich habe selten so gelacht“, sagte eine Zuhörerin, als sie die Persiflage auf die Fernseh-Volkstümelei „kennst du das Tal im Alpenglühn“ hörte.
Ein Feuerwerk des Amüsements verspricht das Finale der „Sommerfrische“ mit den „Picobello’s“ und ihrem a-capella Gesang. Die fünf Stimmakrobaten Alfons Göser, Rainer Prexl, Uwe Hög, Willi Eisenschmid und Luis Hänsler werden auch die Unterallgäuer „Comedian Harmonists“ genannt. Es sind nicht nur die spritzigen Texte der Lieder, die die Zuhörer Tränen lachen lassen. Auch die witzige Moderation und das komödiantische Talent sind fabelhaft. Bei ihren Balladen schmelzen nicht nur die Frauen im Publikum dahin. Dieses A-cappella-Erlebnis der besonderen Art beendet am Samstag, 29., und Sonntag, 30. September, die Bad Grönenbacher Sommerfrische 2012.
Vorverkaufsstelle für alle Konzerte ist die Kurverwaltung Bad Grönenbach, Tel. 08334/60531. Die Karten können auch über Internet bestellt werden unter www.sommerfrische.biz

Quelle: Kurverwaltung Bad Grönenbach

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis