Energiewechsel

Bad Wörishofen: Die Tätigkeiten eines ganzen Jahres auf einen Blick

Pressemeldung vom 29. Mai 2015, 09:22 Uhr

Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen legt Jahresbericht 2014 vor

Bei der Sitzung des Ausschusses für Kur-, Tourismus- und Veranstaltungswesen des Stadtrates Bad Wörishofen am 20. Mai 2015 stellte Kurdirektor Horst Graf den Jahresbericht 2014 vor und händigte den Ausschussmitgliedern jeweils ein Exemplar aus.

Auf 98 Seiten wird über den allgemeinen Tourismus in Deutschland, in Bayern und natürlich in Bad Wörishofen berichtet. Es ist der gemeinschaftliche Bericht des Kur- und Tourismusbetriebes und der Service- und Marketinggesellschaft Bad Wörishofen GmbH und gibt einen umfassenden Einblick in Zahlen, Statistiken und die vielfältigsten Tätigkeiten der Mitarbeiter im vergangenen Jahr. Allein die Zahl von über 3.000 der für den Gast angebotenen Veranstaltungen, die vom Kur- und Tourismusbetrieb organisiert wurden, zeigt auf, was dem Übernachtungs- und Tagesgast in Bad Wörishofen Jahr für Jahr geboten wird.

Erstmals werden auch die Einnahmen und Ausgaben in eigenen Tabellen dargestellt. Auffällig dabei ist der hohe jährliche Aufwand, um die vielen Immobilien, die dem Kurbetrieb zugerechnet werden, zu unterhalten. 500.000.- Euro jährlich kostet beispielsweise der Unterhalt der Parkanlagen. Diese werden sowohl den Gästen als auch den Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei jahrein und jahraus zur Verfügung gestellt und besonders geschätzt.

Aber auch die Blumenpracht der Stadt wird zum Beispiel vom Betriebshof im Auftrag und auf Kosten des Kur- und Tourismusbetriebes finanziert. Der gesamte Jahresbericht ist ab sofort für alle Interessierten auf der Homepage des Kur- und Tourismusbetriebes unter www.bad-woerishofen.de (Menüpunkte Service, Prospekte & Downloads) abrufbar.

Für den Kur- und Tourismusbetrieb ist es jedes Jahr aufs Neue ein Herausforderung, diesen umfangreichen Bericht zusammenzustellen, um damit auf die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres hinzuweisen.

Quelle: Bad Wörishofen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis