Energiewechsel

Bad Wörishofen: Renovierte Kneippanlage im Kurpark feierlich wiedereröffnet

Pressemeldung vom 18. Mai 2010, 12:27 Uhr

Bürgermeister Holetschek übergibt „Gesunden Dreiklang“ am
Kneipp-Geburtstag seiner Bestimmung – Anlage nun barrierefrei
Der 17. Mai 2010 war diesmal ein ganz besonderer Festtag in Bad Wörishofen. Am 189. Geburtstag von Pfarrer Sebastian Kneipp konnten Stadt und Kurverwaltung die insgesamt 22. Kneippanlage in der Kurstadt in Betrieb nehmen. In feierlichem Rahmen und gemeinsam mit zahlreichen interessierten Gästen und Bürgern eröffnete Bad Wörishofens Bürgermeister Klaus Holetschek bei strahlendem Sonnenschein und umrahmt von fröhlichen Klängen der Dixie-Formation des Kurorchesters und der Klasse 5b der Pfarrer-Kneipp-Volksschule die renovierte Kneippanlage im Kurpark, nahe des Osteo-Walks.

Anlage nun auch für Kinder und Menschen mit Behinderung nutzbar
Die Kneippanlage im Kurpark zählt zu den ältesten aktiven Anlagen Bad Wörishofens. Der Bau erfolgte bereits in den 50er Jahren. Im Jahr 2009 konnte die Stadt den Startschuss zur Renovierung geben. In einer Bauzeit von gut sechs Wochen und für Kosten in Höhe von rund 38.500 Euro wurde die Anlage umfassend saniert und erweitert ist nun barrierefrei und damit für Menschen mit Behinderung nutzbar. Und auch an die kleinsten „Kneippianer“ wurde gedacht – auch Kinder können die Kneippbecken problemlos nutzen. Zudem besitzt die Anlage den ersten öffentlichen Trinkbrunnen Bad Wörishofens.

Darüber hinaus ist die neue Kneippanlage im Kurpark Teil des landkreisweiten Projekts „Aktiv Parks Kneippland Unterallgäu“, das „Kneipp für alle Generationen erlebbar machen soll“, wie Michael Stoiber, Regionalmanager der Unterallgäu Aktiv GmbH, bei der Eröffnung erklärte. Die Bad Wörishofener Anlage sei die erste Anlage, die im Rahmen des Projekts in Betrieb gehen konnte. „Die erste Station des Aktiv Parks Kneippland Unterallgäu wurde hier in Bad Wörishofen verwirklicht. Mein Dank hierfür gilt ganz besonders Stadt und Kurverwaltung, die sich aktiv an Planung und Vorbereitung des Projekts beteiligt haben“, so Stoiber.
Auch Bürgermeister Klaus Holetschek freute sich bei der Eröffnung sehr über die neue Anlage. „Einmal mehr können unsere Gäste und Bürger Kneipp in seiner ganzheitlichen Form in unserer Stadt erleben“, so Holetschek. Die neue Anlage sei ein Teil des „Gesunden Dreiklangs“, der nun im Kurpark entstanden sei. „Umgeben von Osteo-Walk und Gradieranlage und der wunderbaren Umgebung unseres Kurparks, bieten wir unseren Gästen und Bürgern mit der neuen Anlage ein weiteres, hervorragendes Gesundheitsangebot“, so der Bürgermeister. „Bad Wörishofen ist die Hauptstadt der Gesundheit und der Kneippbewegung“, so Holetschek weiter.

Weitere Kneippanlagen in Bad Wörishofen bereits in der Umsetzung
22 der insgesamt 49 Kneippanlagen im Landkreis befinden sich in Bad Wörishofen und die Einweihung der nächsten neuen Kneippanlage steht in der Kurstadt bereits kurz bevor. An der Evangelischen Kirche entsteht derzeit eine ganz neue Anlage, die anlässlich des 113. Kneipp-Todestags am Donnerstag, 17. Juni 2010 eingeweiht wird.

Und für das kommende Jahr ist eine weitere Anlage an der Hans-Holzmann-Straße / Fidel-Kreuzer Straße geplant, deren Eröffnung am 190. Geburtstag von Pfarrer Kneipp im Jahr 2011 über die Bühne gehen soll.

Quelle: Bad Wörishofen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis