Energiewechsel

Bad Wörishofen: 150 Jahre Dr. Alfred Baumgarten

Pressemeldung vom 21. Juni 2012, 16:16 Uhr

Bad Wörishofen erinnert am 28. Juli 2012 an den Geburtstag des ärztlichen Beraters von Sebastian Kneipp vor 150 Jahren – Festvortrag im Kurtheater und Denkgottesdienst in St. Justina

Dr. Alfred Baumgarten (1862 – 1924) war Sebastian Kneipps Badearzt. In diesem Jahr würde der ärztliche Berater von Pfarrer Kneipp seinen 150. Geburtstag feiern. Die Kneippstadt Bad Wörishofen begeht diesen Tag, am Samstag, 28. Juli 2012, mit einer festlichen Vortrags-veranstaltung im Kurtheater und einem Gedenkgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Justina.

Begeistert von Sebastian Kneipp kam Alfred Baumgarten 1892 nach Bad Wörishofen. Er war zunächst Kneipps Schüler, dann ärztlicher Berater von Sebastian Kneipp. Nach Kneipps Tod war es Dr. Baumgarten, der unermüdlich daran arbeitete, das Kneipp’sche Naturheilverfahren weiterzuführen und weiter zu entwickeln. Er war Chefarzt des Kurhauses Kneippianum und zusammen mit Dr. Scholz auch ärztlicher Leiter des Kurparksanatoriums. 32 Jahre wirkte Baumgarten in Wörishofen. Für seine Verdienste wurde ihm im Jahr 1922 zu seinem 60. Geburtstag das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Wörishofen verliehen und eine Straße (sie führt heute durch den Kurpark nach Dorschhausen) nach ihm benannt. Im Jahr 1923 erfolgte die Verleihung des Titels „Sanitätsrat“ durch die Bayerische Staatsregierung.

Mit seiner Familie wohnte und lebte Dr. Alfred Baumgarten bis zu seinem Tod im Jahr 1924 in der von ihm erbauten Villa. Das Gebäude ist heute noch bei vielen Bürgern und Gästen Bad Wörishofens als „Baumgartenvilla“ bekannt.

In Bad Wörishofen erinnert heute – neben der Villa Baumgarten und der besagten Straße – auch ein Denkmal in der Mauer rund um das Kneippianum an Dr. Alfred Baumgarten. Das bereits 1937 in Auftrag gegebene Denkmal wurde zur Gedenkfeier zum 60. Todestag Kneipps im Jahr 1957 in Anwesenheit der Nachkommen Baumgartens der Öffentlichkeit übergeben. 1992 wurde das Denkmal durch Albert Ledermann im Auftrag von Stadt und den Mallersdorfer Schwestern renoviert und wird in diesem Jahr bis zum Geburtstag im Juli gereinigt und geschönt.

Bereits im März dieses Jahres führte die Kurverwaltung eine Buchpräsentation im Kunst- und Kulturhaus „Zum Gugger“ anlässlich des runden Geburtstages Baumgartens durch. Autorin Isa Maria Betz stellte dabei das von ihr verfasste historische Fachbuch „Wörishofen wird Weltbad“ (erhältlich im Konrad Verlag) über das Leben und Wirken des großen Arztes Dr. Alfred Baumgarten vor.

Einen Tag vor Baumgartens Geburtstag, am Samstag, 28. Juli 2012, laden nun die Ärztegesellschaft für Präventionsmedizin und klassische Naturheilverfahren, Kneippärztebund e.V. zu einem Festvortrag mit dem Titel „Dr. Alfred Baumgarten – Wegbereiter der medizinischen Kneipptherapie“ in das Kurtheater des Kurhauses ein.

Um 10.30 Uhr wird Prof. Dr. med. Eberhard Volger, ehemaliger Chefarzt der Klinik Bad Wörishofen der DRV-Schwaben und wissenschaftlicher Leiter der Ärzteakademie des Kneippärztebundes e.V., über den nachhaltigen Einsatz von Dr. Alfred Baumgarten für die medizinische Anerkennung der Kneipptherapie referieren.

Der Eintritt ist frei.

In der Stadtpfarrkirche St. Justina findet außerdem um 17.00 Uhr ein Dankgottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung am Ehrengrab im Städtischen Friedhof in der St. Anna-Straße statt.

Quelle: Bad Wörishofen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis