Energiewechsel

Bamberg: Die Welt der Worte entdeckt

Pressemeldung vom 4. November 2011, 10:59 Uhr

Wortspiel „Buchstabenschatz“ in Frensdorf

Wie viele Buchstaben hat das Wort „Freund“ eigentlich? – Diese Frage stellten sich Vorschulkinder, Erstklässler und andere Interessierte beim Wortspiel „Buchstabenschatz“ im Pfarrsaal in Frensdorf.

Die Kinder lernten dabei Hieronymus Wortreich und Lasse kennen, die sie in die Welt der Buchstaben führten und ihnen zeigten, wo alle gesprochenen und geschriebenen Worte eigentlich landen. Dass man Gesagtes nicht einfach „löschen“ kann, war jedem klar, aber zum Glück gibt es auch die Kiste mit den „Wieder-Gut-Mach-Worten“, aus der sich jeder bedienen kann. Wie Angstworte, Witzworte, oder Worte, die weh tun klingen, das brachten die Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Bamberg zu Gehör. Sie bedienten Waldteufel, afrikanische Daumenklaviere und natürlich die allseits bekannten Instrumente wie Block- und Querflöte, je nachdem, was der Text der Geschichte erforderlich machte.

Quelle: Landratsamt Bamberg – Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis