Energiewechsel

Bamberg: Girls‘ und Boys‘ Day am 26. April

Pressemeldung vom 3. Februar 2012, 10:53 Uhr

Mitmachen lohnt sich für Jugendliche und Unternehmen

Am 26. April ist es wieder soweit: Beim bundesweiten Aktionstag Girls‘ Day sollen Mädchen Berufsfelder entdecken, die sie bei der Berufsorientierung eher selten in Betracht ziehen. Handwerksbetriebe, technische Unternehmen und Abteilungen, Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen sind eingeladen, an diesem Tag Veranstaltungen für Mädchen anzubieten.

Parallel dazu können Jungen beim Boys‘ Day einen Einblick in Einrichtungen und Unternehmen erhalten, bei denen der Anteil männlicher Mitarbeiter bei maximal 40 Prozent liegt. Dies sind vor allem Berufe im Bereich Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege, aber auch zum Bespiel in kaufmännischen Berufsfeldern für audiovisuelle Medien, Dialogmarketing und andere.

Durch eine Beteiligung können sich Unternehmen neue Personalressourcen erschließen, was durch die demografische Entwicklung immer aktueller wird. Sie können für ihren Berufsstand werben und ihr gesellschaftliches Engagement für mehr Vielfalt und Chancengleichheit demonstrieren.

Im vergangenen Jahr schnupperten rund 500 Mädchen und Jungen in die Berufe, die eher für das andere Geschlecht typisch sind. 22 Unternehmen, Organisationen und Vereine organisierten die Plätze und ein beeindruckendes Programm für die Jugendlichen.

Infos und Anmeldung:

Unternehmen und Jugendliche ab der 7. Klasse können sich auf den beiden bundesweiten Plattformen www.girls-day.de bzw. www.boys-day.de informieren und anmelden. Da die Aktionen den Schulbesuch an diesem Tag ersetzen, sollte das Programm in den Einrichtungen und Unternehmen mindestens vier Stunden umfassen und idealer Weise den Jugendlichen die Möglichkeit geben, praktische Erfahrungen im jeweiligen Berufsfeld zu sammeln. Die Mädchen und Jungen sind an diesem Tag über die bundesweite Organisation des Girls‘ und Boys‘ Day versichert.
Ansprechpartnerin in Bamberg: Frau Iris Schlaier vom bfz Bamberg, Tel. 0951 93224-41, E-Mail: info@ba.bfz.de

Quelle: Landratsamt Bamberg – Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis