Energiewechsel

Bamberg: Hauswirtschaftliches „KnowHow“ in Teilzeit erlernen

Pressemeldung vom 10. Juli 2015, 11:45 Uhr

Start des einsemestrigen Studiengangs der Hauswirtschaft im Herbst 2015

Bamberg,10.07.2015. Wer neue berufliche Herausforderungen sucht, von Grund auf einen Haushalt fachkundig führen will, dem bietet der einsemestrige Studiengang an der Landwirtschaftsschule, Abt. Hauswirtschaft in Bamberg die richtigen Voraussetzungen.
Es ist eine Chance für Frauen und Männer, die sich umorientieren oder sich persönlich weiterbilden wollen.

„Das Beste, was mir im Leben passieren konnte“ oder “ diese Schule hätte ich besser schon 20 Jahre früher besuchen sollen“ war das Fazit vieler Studierender des letzten Semesters. Voll des Lobs würden sie die Schule an all diejenigen weiter empfehlen, die hauswirtschaftliches Know-How in Teilzeit erlernen wollen.
Das Besondere an dieser Schule ist der persönliche und familiäre Umgang miteinander und die „tollen“ Leute, die man im Laufe der Schulzeit kennen und schätzen lernt, so Aussagen von Studierenden.

Während der Schulzeit von 1 3/4 Jahren und nach erfolgreicher Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft ergeben sich oft ungeahnte Möglichkeiten beruflich neu Fuß zu fassen.
Denn auf Interessentinnen wartetein breit gefächertes Angebot an Unterrichtsfächern, die sowohl praktische Fertigkeiten wie Nahrungszubereitung und Haus-und Textilpraxis sowie Hausgartenbau vermitteln als auch Fachwissen in Fächern wie Ernährungslehre, Haushalts-und Finanzmanagement, Unternehmensführung,-gründung und Familie, Persönlichkeit und hauswirtschaftliche Betreuungsleistungen.
Der Studiengang Hauswirtschaft hat weiterhin zum Ziel, das Auftreten und die Persönlichkeit der Studierenden zu stärken und das unternehmerisches Denken und Handeln zu fördern.
Ein Bonbon das die Schule zu bieten hat ist BAP- die berufs-und arbeitspädagogische Prüfung. Bei Bestehen haben die Absolventinnen den ersten Teil der Meisterprüfung in der Tasche.
Im Anschluss an die Schule kann die Abschlussprüfung in der Hauswirtschaft abgelegt werden.

Der Unterricht findet zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Haushalt und Berufstätigkeit in Teilzeitform statt. Die Unterrichtsstunden und Schultage werden in Absprache mit den Interessentinnen festgelegt. Bewährt hat sich der Dienstag(8:30-14:20 Uhr) und der Mittwoch (8:30-15:55 Uhr).
Insgesamt verteilen sich 660 Unterrichtsstunden auf einen Zeitraum von ein dreiviertel Jahre. D.h. die Schule beginnt im Herbst 2015 und endet im Frühsommer 2017.
Anmeldeschluss ist der 8. September 2015.
Schulgeld fällt nicht an; Kosten für Verpflegung sind von den Studierenden zu tragen. Schulferien sind unterrichtsfrei.
Voraussetzung für den Schulbesuch ist das Abschlusszeugnis einer Berufsschule oder eines gleichwertigen Bildungsganges und eine abgeschlossene Berufsausbildung außerhalb der Hauswirtschaft.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, der kann sich an die Schulleiterin Sigrid Gebhardt (Tel.0951/8687-33) oder an die Vermittlung (Tel. 0951/8687-0)wenden.
Weitere Informationen zum Studiengang finden sie auch auf unserer Homepage des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten www.aelf-ba.bayern.de

Einblick in den Schulalltag Bild!!!

Quelle: Landratsamt Bamberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis