Energiewechsel

Bamberg: Noch wenige Plätze frei – „Neuer Start für Frauen“

Pressemeldung vom 16. September 2013, 12:24 Uhr

Kurs von KEB mit den Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Landkreises Bamberg

„Was will ich?“, „Was kann ich richtig gut?“, „Welche Chancen habe ich auf dem Arbeitsmarkt?“, „Kann ich mich auch selbständig machen?“ oder „Wie kann ich Familie und Beruf unter einen Hut bringen?“ Diese und weitere Fragen werden im mehrwöchigen Kurs „Neuer Start für Frauen“ beantwortet, der von der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bamberg und der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Bamberg angeboten wird. Für den Kurs, der am 30. September 2013 beginnt, sind noch wenige Plätze frei!

Der Kurs wendet sich an alle Frauen, die in den letzen Jahren überwiegend Familien-, Pflege- und Hausarbeit geleistet haben und nun wieder in eine außerhäusliche Erwerbsarbeit einsteigen wollen oder ein neues, weiteres Wirkungsfeld für sich suchen. Der Kurs tut gut und unterstützt erfolgreich bei der Entscheidungsfindung. Interessentinnen kommen aus Bamberg, dem Landkreis Bamberg sowie aus allen benachbarten Landkreisen.

Themenschwerpunkte sind unter anderem: Die eigene Standortbestimmung und Zielsetzung, Stärkung der Selbstsicherheit und des Selbstbewusstseins, Informationen über Arbeitsmarkt und Arbeitswelt, Frauen und Rente, Entspannungstechniken und Textverarbeitung am PC. Im Anschluss an den Kurs findet ein Praktikum statt.

Der Kurs beginnt am 30. September 2013. Kurszeiten sind von 8:30 bis 12:45 Uhr, jeweils von Montag bis Donnerstag im Klemens-Flink-Zentrum, Babenbergerring 1, Bamberg. Die Kursgebühr beträgt 240 Euro, der Kurs wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales gefördert.

Anmeldungen bitte umgehend schriftlich an die KEB-Katholische Erwachsenenbildung, Bistumshaus St. Otto, Heinrichsdamm 32, 96047 Bamberg, Telefon (0951) 92 30 670. Flyer und Anmeldeformular zum Herunterladen finden Sie unter www.keb-stadt-bamberg.de

Quelle: Landratsamt Bamberg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis