Energiewechsel

Bamberg: Vogelbeobachtungsturm in Hallstadt eröffnet

Pressemeldung vom 18. Juni 2012, 15:50 Uhr

Der neue Vogelbeobachtungsturm in Hallstadt-Dörfleins ermöglicht Kindern und Erwachsenen ein besonderes Naturerlebnis. Das betonte Umweltstaatssekretärin Melanie Huml bei der Einweihung des neuen Meilensteins des LIFE-Naturschutzgroßprojekts „Oberes Maintal“. „Auf dem neuen Beobachtungsturm können Besucher die einzigartige Schönheit der Auenlandschaft mit ihrer großen Vogelwelt mit eigenen Augen erleben“, sagte Huml. Das Maintal ist Heimat für rund 200 Vogelarten, wie zum Beispiel die Rohrdommel, der Schreiadler und der Wachtelkönig. Auch Landrat Dr. Günther Denzler gab sich begeistert: „Durch das LIFE-Natur-Projekt soll die ökologische Qualität der Lebensräume auch künftig erhalten und verbessert werden.“

Ziel des LIFE-Natur-Projekts „Oberes Maintal“ ist es, die für die Natur besonders wertvollen Auengebiete zu erhalten. Das Projektgebiet ist ein wichtiger Teil des Netzes Natura 2000, das europaweit einzigartige Naturlandschaften verbindet. Fast 63 Hektar Baggerseen und landwirtschaftliche Nutzflächen wurden angekauft, um die bereits bestehenden Lebensräume zu vergrößern und noch besser zu vernetzen. Neu gestaltete Flachwasserzonen an Baggerseen und Auwaldflächen verbessern die Lebens- und Nahrungsbedingungen für Wasservögel deutlich. Durch die Lage des neu eröffneten Beobachtungsturms unmittelbar gegenüber der Verbindung des Säugries-Baggersees zum Main können Naturinteressierte einen fantastischen Überblick über den See genießen. „Vom Turm aus kann man sowohl die Vogelwelt am Main wie auch im Baggersee beobachten“, freute sich Landrat Dr. Günther Denzler.
Die Stadt Hallstadt hat den Bau des Turms aktiv unterstützt und einstimmig befürwortet. Durch die Lage nahe dem neu erbauten Radwanderweg Bischberg-Dörfleins entsteht ein weiterer Anziehungspunkt für Naturinteressierte in der Region.

Quelle: Landratsamt Bamberg – Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis