Energiewechsel

Bayreuth: 65 Kilometer weit flog der Luftballon von Luka und Mario Jelec

Pressemeldung vom 16. Dezember 2016, 12:19 Uhr

Traditionell am letzten Tag der Kinderzeltstadt „Mini-Bayreuth“ lassen die teilnehmenden Kinder Luftballons in den Bayreuther Himmel steigen. Und traditionell gibt es für die Kinder, deren Luftballons am weitesten fliegen, Preise, die jetzt im Rathaus II übergeben wurden. Den weitesten Flug schaffte der Luftballon von Luka und Mario Jelec, der 65 Kilometer bis nach Luhe Wildenau flog. In Weiden und mit 57 Kilometern auf dem zweiten Platz landete der Ballon von Klara Wind. Den dritten Platz teilen sich Ida und Felix Preiß, deren Ballon die Strecke bis Ützdorf bei Weidenberg und damit 9 Kilometer zurücklegte, mit Hannah Schwenk, deren Ballon die Strecke bis Döhlau und damit ebenfalls 9 Kilometer zurücklegte. Den fünften Platz erreichte der Luftballon von Nico Chlebosch, der nach 5 Kilometern auf einem Feld bei St. Johannis landete. Die fünf Kinder erhielten als Preise Kinogutscheine, die durch Nancy Kamprad, Vorsitzende des Stadtjugendrings, Peter Krodel und Stefanie Ogurok vom Amt für Kinder, Jugend, Familie und Integration überreicht wurden.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis