Energiewechsel

Bayreuth: „Bäume, Wege, Jahreszeiten – Der Wanderer Jean Paul“

Pressemeldung vom 25. September 2013, 11:42 Uhr

Der Fotograf Matthias Ley zeigt ab 2. Oktober 2013 seine Sicht auf die eigene und Jean Pauls Heimat im Neuen Rathaus in Bayreuth.

Jean Paul war ein großer Wanderer und erkundete seine Heimat zu Fuß. Auf seinen Spuren wanderte nun der international tätige Fotograf Mathias Ley, ebenfalls ein gebürtiger Oberfranke. Am Mittwoch, den 2. Oktober 2013, 18 Uhr, eröffnet die Ausstellung „Bäume, Wege, Jahreszeiten – Der Wanderer Jean Paul“ im Neuen Rathaus in Bayreuth und zeigt die Sicht des Fotografen auf die eigene und Jean Pauls Heimat.
Matthias Ley, in Bayreuth geboren und in Wunsiedel aufgewachsen, lebte und arbeitete lange in Japan. In dieser Ausstellung zeigt er oberfränkische Landschaftsfotografien, die das gegenwärtige Landschaftsbild mit den schwärmerisch-idyllischen Landschaftsdarstellungen in Jean Pauls Werken kontrastieren. Mit dem Blick des Heimgekehrten wandert Ley die Wege ab, die auch Jean Paul einst entlang gegangen sein muss, und unweigerlich schließt sich ein Kreis und umfasst Jahrhunderte. Ob Jean Paul diesen Baum auch schon gesehen hat? Wanderte er auf diesem Weg um Wunsiedel, Joditz, Rehau, hinaus in die Welt? Wie schneereich waren die Winter um 1780 und wie heiß die Sommer? Wie hat sich die Natur wohl im Laufe der letzten 250 Jahre verwandelt? Unwillkürlich begeben sich die Gedanken ebenfalls auf eine Wanderschaft und sie mäandern entlang der fotografierten Wege und Wiesen, und der Betrachter meint, den Fuß des Wanderers Jean Paul erahnen zu können.

Die Ausstellung „Bäume, Wege, Jahreszeiten – der Wanderer Jean Paul“ verbindet die Fotoarbeiten von Matthias Ley mit Zitaten des Wanderers und Naturverehrers Jean Paul, ausgewählt von der Lyrikerin Nora Gomringer. Sie verdeutlicht, dass alles in einem Zusammenhang steht, und dazu gehören auch Jean Paul und die Moderne.

Carsten Hillgruber, Vorstandsmitglied des Vereins Jean Paul 2013 und Referent für Soziales und Kultur der Stadt Bayreuth, wird am 2. Oktober 2013 in die Ausstellung einführen. Tabea-Stephanie Amtmann, ebenfalls Vorstandsmitglied des Vereins, wird Texte zu den Fotografien vorlesen. Die Konzeption für diese Ausstellung lag in den Händen von Dr. Sabine Zehentmeier und Astrid Pleyer, Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel. Die Ausstellung, zu der ein gleichnamiger Katalog erschien, ist bis zum 31. Oktober 2013 im Neuen Rathaus in Bayreuth zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. Der Katalog ist im Bayreuther Projektbüro des Jean Paul 2013 e.V. erhältlich (Wahnfriedstraße 1 oder info@jean-paul-2013.de).

Die Ausstellung „Bäume, Wege, Jahreszeiten – Der Wanderer Jean Paul“ wird unterstützt durch die Oberfrankenstiftung, den Kulturfonds Bayern, den Förderverein Fichtelgebirgsmuseum, die Sparkassen in Oberfranken und die Stadt Bayreuth.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis