Energiewechsel

Bayreuth: Côte d’Azur in der Richard-Wagner-Straße

Pressemeldung vom 21. Juli 2015, 08:26 Uhr

Zwischen Palmen, Olivenbäumen und Bananenstauden flanieren, mitten in Bayreuth

BAYREUTH – Die Anlieger der Bayreuther Richard-Wagner-Straße fiebern dem kommenden Donnerstag, 23. Juli, entgegen! Warum? Sie warten ungeduldig auf nicht weniger als 25 mediterrane Großpflanzen, die das Bayreuther Stadtgartenamt in der Richard-Wagner-Straße an diesem Tag aufstellen wird. Ab dann spazieren die Besucher der Straße an Hanfpalmen, Olivenbäumen und Bananenstauden entlang, ein außergewöhnliches Erlebnis in unseren Breiten – die Côte d’Azur in Bayreuth!

Hinter dem Projekt steht die Gruppe „Aktive Zentren“ der Städtebauförderung, die die Idee, zusammen mit den Anliegern der Straße, entwickelt hat.

Ziel des gemeinsamen Projektes ist es, die Aufenthaltsqualität in der Richard-Wagner-Straße nachhaltig zu erhöhen und ein außergewöhnliches Ambiente für die Besucher zu schaffen. Deshalb wurden auch nicht irgendwelche Pflanzen gewählt, sondern bewusst mit für unsere Breitengrade eher ungewöhnlichem Grün operiert – kurz „die Bepflanzung soll auffallen, Aufmerksamkeit in die städtebaulich wichtige Straße lenken und die Besucher und Kunden zum Verweilen einladen“, so Benjamin Lotze vom Stadtplanungsamt.

Besonders freuen sich die Beteiligten darüber, dass auch die Ladenbesitzer, die im Vorfeld mit einbezogenen wurden, bei diesem Projekt mitziehen. Gefördert wird es von der Regierung von Oberfranken, weitere Aktionen im Umfeld stammen aber von den Ladenbesitzern, die zusammen mit dem Innenstadtmanagement der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) erste Ideen entwickelt haben.

Zum gemeinsamen Pressetermin am Donnerstag, 23. Juli, um 16 Uhr, Treffpunkt: vor Schuhhaus Krause, sind Medienvertreter ebenso wie Interessierte herzlich eingeladen. Mit von der Partie sind nicht nur Mitglieder der Gruppe „Aktive Zentren“, sondern auch mit Gießkännchen bewaffnete Anlieger, die Pflanzenpatenschaften übernehmen!

Die Durchfahrtsmöglichkeit für Autos sowie für den Lieferverkehr bleibt selbstverständlich gewährleistet. Alle Beteiligten freuen sich auf die Umsetzung des Projektes und natürlich auf die Reaktionen der Besucher und Kunden in der Richard-Wagner-Straße.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis