Energiewechsel

Bayreuth: Earth Hour 2017: Bayreuth bei weltweiter Klimaschutzaktion des WWF dabei

Pressemeldung vom 16. März 2017, 16:56 Uhr

Rund um den Globus gehen am Samstag, 25. März, um 20.30 Uhr, für eine Stunde die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour hüllen tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter zum Beispiel den Eiffelturm in Paris, die Christus-Statue in Rio de Janeiro oder das Opernhaus in Sydney. Auch Bayreuth ist in diesem Jahr wieder dabei und wird das Festspielhaus, das Markgräfliche Opernhaus, die Stadtkirche, die Schlosskirche, die Gontardhäuser oberhalb der Schlossterrassen und das Alte Schloss verdunkeln und so ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.

In Bayreuth allerdings bleibt das Licht heuer nicht nur für eine Stunde, sondern die ganze Nacht aus. Privatpersonen sind ebenso aufgerufen, sich zu beteiligen und zuhause das Licht auszuschalten. Wer mitmachen möchte, findet unter wwf.de/earthhour Tipps für die eigene Earth Hour zuhause.

In Deutschland steht die Earth Hour dieses Jahr unter dem Motto „Klimaschutz geht gemeinsam“. Die Umweltschützer von WWF wollen darauf aufmerksam machen, dass jeder seinen Teil zum Klimaschutz beitragen kann und muss.

Ihren Anfang nahm die WWF Earth Hour im Jahr 2007 in Sydney, zu der mehrere Hunderttausend Australier gemeinsam das Licht ausschalteten. Seit 2008 wird die Earth Hour international gefeiert. Im vergangenen Jahr nahmen rund 7.000 Städte in über 170 Ländern teil, darunter auch 227 deutsche Städte. Rund um den Globus gingen die Lichter weltberühmter Gebäude aus – wie zum Beispiel das Kolosseum in Rom, das Brandenburger Tor in Berlin oder die Golden Gate Bridge in San Francisco.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis