Energiewechsel

Bayreuth: Kleine Bayreuther Delegation reist zur Entscheidung des Welterbekomitees

Pressemeldung vom 20. Juni 2012, 09:02 Uhr

BAYREUTH – In der Woche ab Montag, 25. Juni, tagt das Welterbekomitee der UNESCO in St. Petersburg. Die Stadt Bayreuth fiebert während dieser Tagung besonders mit: Bei der Sitzung wird entschieden, ob das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth künftig zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören wird oder nicht. Die Stadt erwartet das Ergebnis ab dem 25. Juni stündlich.

Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe hat sich entschlossen, das Ergebnis der Tagung in St. Petersburg selbst entgegenzunehmen. „Die Entscheidung über den UNESCO-Welterbestatus für das Opernhaus ist eine Jahrhundertentscheidung für Bayreuth, die ich aus erster Hand erfahren möchte“, so die Oberbürgermeisterin. Sie vertritt daher die Stadt zusammen mit dem Geschäftsführer der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) Dr. Manuel Becher während der UNESCO-Welterbe-Sitzung in St. Petersburg vor Ort.

Die Oberbürgermeisterin zeigt sich im Vorfeld der Reise nach St. Petersburg optimistisch: „Wir haben eine gute Bewerbung abgegeben“, sagt sie und unterstreicht die Wichtigkeit der Entscheidung: „Das Thema Weltkulturerbe ist ein echtes Zukunftsthema, dessen Bedeutung wir für die weitere Stadtentwicklung sehr hoch einschätzen.“

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis