Energiewechsel

Bayreuth: Mit Liszt in den November – Stimmungsvoller Ausklang des Bayreuther Liszt-Jubiläumsjahrs mit dem Pianisten Boris Bloch

Pressemeldung vom 9. November 2011, 12:23 Uhr

BAYREUTH – Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und mit ihm das Franz-Liszt-Jubiläum 2011. Der Pianist Boris Bloch beschließt die städtische Veranstaltungsreihe mit einem letzten Klavierabend am Donnerstag, 10. November, um 19.30 Uhr, im Richard-Wagner-Saal der Städtischen Musikschule, Brandenburger Straße 15.

Nach den großen Geburtstagsfeierlichkeiten im Oktober öffnet ein Konzert im November noch einmal das Panorama des Klavier-Komponisten Franz Liszt. Zum zweiten Mal in diesem Jahr darf die Stadt Bayreuth den aus Odessa stammenden Pianisten Boris Bloch begrüßen. Bei einem Klavierabend im Richard-Wagner-Saal der Städtischen Musikschule präsentiert der Künstler Liszts ‚kompositorische Ausflüge‘ zu Händel, Paganini, Busoni und Wagner. Zu hören sind unter anderem Sarabande und Chaconne aus Georg Friedrich Händels Singspiel „Almira“, die „Grandes études d’aprés Paganini“ sowie einzelne Szenen aus „Der fliegende Holländer“ und „Tristan und Isolde“ von Richard Wagner.

Für Interessierte ist der 10. November eine der wenigen verbleibenden Gelegenheiten, eine Veranstaltung zum Thema Liszt zu besuchen. Der Klavierabend beschließt das, zumindest von städtischer Seite aus veranstaltete Programm des Liszt-Jubiläums 2011.

Wer weiterhin „Lust auf Liszt“ verspürt, dem sei ein Blick auf die Programmvorschau geraten. Dank der Beteiligung weiterer engagierter Veranstalter am diesjährigen Liszt-Jubiläum wie der Kirchenmusik an der Schlosskirche, dem Kleinen Plakatmuseum und der Thomas Filmtheater GmbH gibt es auch im November und Dezember noch Veranstaltungen rund um den Künstler Franz Liszt.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis