Energiewechsel

Bayreuth: Neue Helfer braucht das Land

Pressemeldung vom 15. September 2011, 15:47 Uhr

Feuerwehraktionswoche in Bayreuth vom 17. bis 25. September – Nachwuchskräfte gesucht

BAYREUTH – Die Öffentlichkeit für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr sensibilisieren und neue Mitglieder gewinnen – das sind die Ziele der auf drei Jahre angelegten Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes Bayern e.V. (LFV), an der sich auch die Bayreuther Feuerwehr beteiligt. Die landesweite Aktion startet am Samstag, 17. September, zeitgleich mit der diesjährigen Feuerwehraktionswoche. Die große Auftaktübung in Bayreuth startet an diesem Tag um 10 Uhr am E.on Bayern-Gebäude, Luitpoldplatz 5.

Die ehrenamtlichen Helfer in den freiwilligen Feuerwehren leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Schutz der Bürger und sind deshalb eine tragende Säule für die Sicherheit. Oberbürgermeister Dr. Michel Hohl lädt Bayreuths Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, die Veranstaltungen der Feuerwehraktionswoche zu besuchen und sich selber einen Eindruck von der Arbeit der Einsatzkräfte zu verschaffen. Für das weitgehend auf Ehrenamtlichkeit beruhende Feuerwehrwesen ist es von entscheidender Bedeutung, immer wieder engagierte Menschen für diesen zeitintensiven Dienst zu gewinnen. „Die aktuelle Imagekampagne leistet hierzu ebenso einen wichtigen Beitrag wie die diesjährige Feuerwehraktionswoche“, so der Oberbürgermeister. Er hoffe, dass sie mithelfe, weitere potentielle Nachwuchskräfte für die Arbeit bei den Feuerwehren zu begeistern.

Die Bayreuther Feuerwehr wird im Rahmen der Aktionswoche ausführlich über ihre Aufgaben, die entsprechende Ausrüstung und die notwendige Ausbildung informieren. Die Stadt Bayreuth unterhält eine Freiwillige Feuerwehr mit einer Ständigen Wache. Hier arbeiten maximal zwölf hauptberufliche Feuerwehrkräfte im 24-Stunden-Schichtdienst und sind bei jeder Schadenslage sofort einsatzbereit. Bei größeren Einsätzen werden die hauptamtlichen Kräfte von den freiwilligen Feuerwehrleuten unterstützt. Diese werden über Funkmeldeempfänger und Sirenen zuhause oder bei der Arbeit alarmiert und stehen in kürzester Zeit der hilfesuchenden Bevölkerung zur Verfügung. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit!

Die Freiwillige Feuerwehr Bayreuth wurde im vergangenen Jahr 829 Mal alarmiert. Sie wurde zu 385 Brandeinsätzen und 444 Hilfeleistungen gerufen. Bei diesen Einsätzen wurden 123 Personen aus lebensbedrohlicher Lage gerettet . Leider mussten auch wieder 22 Tote geborgen werden.

Interessierte Bürger können sich während der anstehenden Feuerwehraktionswoche zwischen dem 17. und 23. September bei zahlreichen Übungen im Bayreuther Stadtgebiet ein Bild über die Arbeit der Feuerwehr machen.

Außerdem lädt die Bayreuther Feuerwehr am Samstag, 25. September, zu einem „Tag der offenen Tür“ in die Feuerwache ein. Zwischen 10 und 17 Uhr haben Besucher die Möglichkeit, sich bei spannenden Vorführungen und kleinen Einsatzübungen über die wichtige Arbeit der Feuerwehr zu informieren. Neben der Feuerwache selbst können auch die Einsatzfahrzeuge besichtigt werden. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich bestens gesorgt!

Weitere Informationen zur neuen Imagekampagne des Landesfeuerwehrverbandes gibt es im Internet unter www.ich-will-zur-feuerwehr.de.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis