Energiewechsel

Bayreuth: Stadt will SpVgg unterstützen

Pressemeldung vom 21. Mai 2010, 16:11 Uhr

Von einer vollständigen Verpachtung des Hans-Walter-Wild-Stadions wird zunächst abgesehen

BAYREUTH – Bei ihrer jüngsten Sitzung waren sich die Mitglieder der Sportkommission einig: Die Stadt will die SpVgg Bayreuth im Rahmen ihrer Möglichkeiten dabei unterstützen, wieder höherklassigen Fußball in Bayreuth zu etablieren. Von dem Antrag der SpVgg auf eine vollständige Verpachtung des Hans-Walter-Wild-Stadions wird zunächst abgesehen.

„Um eine neue Regelung über die Nutzung des Hans-Walter-Wild-Stadions zu treffen, benötigen wir von der SpVgg eine plausible mittelfristige Wirtschaftsplanung“, so Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl. Die Stadt werde mit der SpVgg weitere Gespräche führen, um gemeinsam eine geeignete Nutzungsvereinbarung und eine verbesserte wirtschaftliche Nutzung im Hinblick auf Catering, Werberecht oder Veranstaltungen für das Stadion zu erarbeiten. Unangetastet bleiben müsse dabei der Schulsport im Stadion sowie die Nutzung durch andere Sportvereine.

„Die Sportkommission ist sich einig, dass wir der SpVgg hiermit die Möglichkeit geben, das Hans-Walter-Wild-Stadion sowohl wirtschaftlich als auch sportlich besser zu nutzen“, so Dr. Hohl. Es ist dann an der SpVgg, diese Möglichkeit auszuschöpfen und das Stadion mit mehr Leben zu füllen.

Quelle: Stadt Bayreuth

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis