Energiewechsel

Berg b.Neumarkt i.d.OPf.: Singen im Park – 18.07.2015, 20.00 Uhr

Pressemeldung vom 1. Juli 2015, 10:24 Uhr

Es tut sich etwas im Zentrum vom Berg, am 18. Juli 2015 um 20 Uhr, gibt es das „Open Air“ „Singen im Park“ im Sophie-Scholl-Park am Rathaus in Berg. Eine Initiative von Gemeinderat Alois Braun griffen die Schwarzachtaler Sänger auf und organisierten dieses Konzert. Gestaltet wird der Abend von drei Chören und einer Instrumentalgruppen aus dem gesamten Bereich der Großgemeinde Berg. Auf Grund des breit gefächerten Spektrums der Gruppen wird Musik und Gesang vom Modernen bis zum Klassischen, von Spirituals bis zum Volkslied geboten.

Die seit über 50 Jahre bestehenden Schwarzachtaler Sänger aus Gnadenberg mit ihrem Chorleiter Joseph Klein sind für ihr Können weithin im Gemeindebereich bekannt. Der stimmgewaltige Männerchor wird das klassische Volkslied präsentieren.

Die erst 2011 gegründete Singgemeinschaft „BergChristHall ist in der Pfarrei Berg beheimatet und steht für modernen sakralen Gesang. Geführt wird der Chor von dem erst 18 jährigen Kevin Litwitz. Für BergChristHall ist es der erste Auftritt auf der weltlichen Bühne.
Schon öfters auf der weltlichen Bühne im Gemeindebereich vertreten war die Gruppe „Perlenset“. Eva Hierl-Wittich leitet diesen Chor junger Frauen, der aus dem Kinder- und Jugendchor der Pfarreien Gnadenberg/Sindlbach/Stöckelsberg entstanden ist und mittlerweile seit 20 Jahren besteht. Sie werden Stücke aus dem Schlager und Popbereich, sowie Spirituals zum Besten geben.
Für die Abwechslung zwischen den Gesangsdarbietungen sorgen die Bäck’n Moila aus Hausheim/Holzheim. Die vier „Moila“ vom Bäckn von Holzheim haben erst vor einem halben Jahr mit dem 2. Platz des Weidener Volksmusikpreis auf sich aufmerksam gemacht. Sie werden mit Hackbrett, Kontrabass, Gitarre und Steirischen die abendliche Serenade abrunden.
Als Moderator wird Stefan Thumann aus Hausheim die Veranstaltung führen.

Die Gruppen freuen sich auf einen schönen Sommerabend, mit viele Gäste, der Eintritt ist frei.

Quelle: Gemeinde Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis