Energiewechsel

Berg: Besprechung im Hallenbad – Regeln und Sicherheit

Pressemeldung vom 23. Februar 2012, 15:59 Uhr

Zu einer Besprechung trafen die Bürgermeister Helmut Himmler und Richard
Feihl im Hallenbad der Gemeinde mit Hausmeister Gerhard Marx, Theresia Hagn
– der guten Fee an der Hallenbadkasse -, Norbert Nießlbeck und Vorsitzendem
Michael Zaschka sowie mit der versammelten Mannschaft der jungen Bademeister
zusammen.

Besprochen und erörtert wurden Abläufe im Hallenbad, organisatorische und
Sicherheitsfragen sowie auch die mögliche Zukunft des Hallenbades.

Bürgermeister Helmut Himmler dankte der Wasserwacht Berg für die
zuverlässige, verantwortungsbewusste Zusammenarbeit über Jahrzehnte hinweg.
Bei der Frage nach der Generalsanierung und damit der Zukunft des Berger
Hallenbades sei die engagierte Kinder- und Jugendarbeit der Wasserwacht ein
wichtiger Aspekt.

Darüber hinaus sei das Hallenbad wichtiger Bestandteil der Sportkonzeption
der Schulen in Berg und Sindlbach und es bedeute einen Wert an sich, dass in
Berg jedes Kind schwimmen lerne. Kinder und Jugendliche bis zum 16.
Lebensjahr, die in der Gemeinde Berg wohnen, dürfen das Hallenbad der
Gemeinde kostenlos nutzen und sollen das auch weiterhin tun ? so der
Bürgermeister.

Das Sanierungsgutachten für den Bereich Hallenbad/Zweifachturnhalle wird in
den kommenden Wochen der Öffentlichkeit sowie dem Gemeinderat vorgestellt.

Quelle: Gemeinde Berg bei Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis