Energiewechsel

Berg: Straßenbau Gnadenberg – Hagenhausen 2014

Pressemeldung vom 4. September 2013, 10:23 Uhr

Die Gemeindestrassen in der Gemeinde Berg sind weitgehend erneuert und
demzufolge in sehr gutem Zustand. Eine wenig erfreuliche Ausnahme ist die
Verbindungsstraße von Gnadenberg ins benachbarte Hagenhausen in der Stadt
Altdorf. Die Fahrbahn ist gekennzeichnet durch Rissbildungen und Schäden an
der Fahrbahnoberfläche. Bei den Bodenuntersuchungen zeigten sich erhebliche
Mängel im Aufbau des Straßenkörpers, durch den die stetigen Setzungen
verursacht waren. Daher geht nach Aussagen von Bürgermeister Helmut Himmler
an einem Neubau der Gemeindeverbindungsstraße, die zugleich Mittelfranken
und die Oberpfalz verbindet, kein Weg vorbei.

Inzwischen liegt der Vorentwurf der Tiefbaumaßnahme vor und der
Bürgermeister hat bei Vorstellung und Anmeldung des Projektes für das
kommende Jahr bei der Regierung der Oberpfalz bereits eine grundsätzliche
mündliche Förderzusage für das Jahr 2014 erhalten. Die Baulänge der Straße
von Gnadenberg bis zur Bezirksgrenze beträgt 780 Meter und die Fahrbahn wird
4,50 Meter breit werden. Die veranschlagten Kosten liegen einschließlich der
Baunebenkosten bei 432.000 Euro und Himmler erwartet von der Regierung der
Oberpfalz eine Förderung gemäß dem Finanzausgleichsgesetz in der
Größenordnung von 55 ? 58 Prozent der förderfähigen Kosten. Die
Fahrbahntrasse bleibt weitgehend bestehen. Im Zuge des Straßenbaus soll ein
Leerrohr für eine neue Breitbandverbindung gelegt werden.

In der Bau- und Investitionsplanung der Gemeinde Berg ist der Straßenbau
nach Hagenhausen im Jahr 2014 eingeplant. Die Stadt Altdorf ist auf ihrem
Gebiet ebenfalls an einer Modernisierung der Straße interessiert.

Quelle: Gemeinde Berg bei Neumarkt i.d.OPf.

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis