Energiewechsel

Burglengenfeld: Die millionste Besucherin des Wohlfühlbads

Pressemeldung vom 10. Februar 2010, 12:37 Uhr

Anita Schneider ist die millionste Besucherin des Bulmare
Anita Schneider aus Wiesent (Lkr. Regensburg) ist die millionste Besucherin des Wohlfühlbads Bulmare in Burglengenfeld. Am Dienstag, 9. Februar 2010, um genau 12.03 Uhr überraschten sie Bürgermeister Heinz Karg und Friedrich Gluth, Geschäftsführer der Bulmare GmbH, mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein für einen kompletten Wohlfühltag im Bulmare.
„Jetzt ohne Schmarrn?“ – Anita Schneider mochte es zunächst kaum glauben, als ihr Friedrich Gluth mitteilte: „Sie sind die Besucherin mit der laufenden Nummer 1.000.000!“ Die zweifache Mutter freut sich jetzt auf einen Wohlfühltag mit freiem Eintritt in Bade- und Saunalandschaft, Frühstück, Mittagessen, Kaffee, Abendessen, sowie einer Massage nach Wahl.
Anita und Reinhard Schneider erzählten im Gespräch mit Bürgermeister Karg, Bulmare-Chef Gluth und Betriebsleiter Reiner Beck, dass sie alle zwei Monate für einen ganzen Tag die Saunalandschaft besuchen. Und, dass ihnen dafür gut 70 Kilometer Anfahrt nicht zu weit sind: „Wir haben schon etliche andere Bäder ausprobiert. Aber im Bulmare ist es am schönsten.“ Dieser Meinung seien in Wiesent auch viele Bekannte. Das freundliche Personal und die großzügige Saunalandschaft seien die Pluspunkte des Bulmare, so das Ehepaar.
Friedrich Gluth nutzte die Gelegenheit, um nachzufragen, was das Wohlfühlbad noch schöner machen könnte. „Da fällt mir jetzt nichts ein. Größer machen vielleicht?“, lautete die Antwort von Anita Schneider. Gluth informierte, dass man sich darüber tatsächlich bereits Gedanken mache. Architekt Gerd Michael Bach wurde angesichts der konstant hohen Nachfrage beauftragt, Vorschläge für eine Erweiterung der Saunalandschaft zu unterbreiten. Bürgermeister Heinz Karg will dies nach Möglichkeit mit einer Einrichtung aus dem Gesundheitsbereich verknüpfen.
Die millionste Besucherin am 9. Februar 2010 – damit steht auch fest: Gluth und Karg haben sich mit ihren Prognosen (17. und 14. Februar) um einige Tage verschätzt. Der Grund: Der Januar war so gut besucht wie noch nie. Im Vergleich mit dem Januar 2009 (23.555 Besucher) kamen über 3.000 Gäste mehr.
Seit der Eröffnung des Wohlfühlbads am 18. Dezember 2005 haben damit pro Tag im Schnitt 688 Wasserratten die Freizeitattraktion besucht. „Das heißt 688 mal täglich Spaß, Glück, Gesundheit und Fitness“, so Bürgermeister Heinz Karg.

Quelle: Burglengenfeld / Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis