Energiewechsel

Cham: Klassik am Regen – heuer auch in Cham

Pressemeldung vom 1. September 2011, 11:25 Uhr

Hochkarätige Künstler folgen Elena Nesterenkos Einladung

Cham. Hochkarätige Künstler sorgen für ein außergewöhnliches Musikerlebnis – und das nicht in den großen Kulturtempeln der Metropolen, sondern vor Ort in den Kommunen entlang des Flusses Regen: Regensburg, Reichenbach, Walderbach, Cham und Nittenau. Am 08. September findet das Chamer Konzert im Langhaussaal des Rathauses statt. Eine wunderbare Gelegenheit, erstklassigen Musikern zu begegnen…

Im zweiten Jahr seines Bestehens will „Klassik am Regen e.V.“ die Zuhörer erneut mit einem interessanten, vielseitigen Programm verwöhnen.

2011 gibt es bedeutsame Jubiläen wie den 200. Geburtstag von Franz Liszt, den 100. Todestag von Gustav Mahler, den 125. Geburtstag von Rebecca Clarke – auf all diese Daten nimmt das Programm Bezug:
Franz Liszt für alle – unter diesem Titel wird Lutz Görner einen etwas anderen Klavierabend mit der künstlerischen Leiterin des Festivals, Elena Nesterenko, in Regensburg gestalten: eine spannende Geschichte zum Liszt-Jahr.
Die ‚Variations sérieuses‘ op. 54 von Mendelssohn-Bartholdy wurden vor 170 Jahren geschrieben. Matthias Kirschnereit (Träger des Echo Klassik 2009) wird dieses wunderbare Stück in Reichenbach am 6. September vortragen.
Das einzige Kammermusikwerk von Gustav Mahler erklingt am 8. September beim Kammermusikabend in Cham, an dem ein weiteres ‚Jubiläumswerk‘ in exponierter Stellung steht – Ludwig van Beethovens Trio op. 97 (‚Archduke‘), geschrieben 1811 – vor 200 Jahren!

Am 10. September stehen im Festsaal Walderbach Maurice Ravels ‚Valses nobles et sentimentales‘ (1911) auf dem Programm, gespielt von Michael Dorner (Klavier) – ein überragendes ‚Jubiläumsstück‘ voll prächtiger Farben und komplizierter Harmonien. Ein weiteres Stück des Programms im Festsaal Walderbach wurde vor 225 Jahren geschrieben – eines der bekanntesten Trios der Kammermusik – W.A. Mozarts Kegelstatt-Trio KV 498 (1786). An diesem Abend sind auch Werke der fast vergessenen englischen Bratschistin Rebecca Clarke – die Violasonate und Trio ‚Dumka‘ zu hören.
Mit dem Openair Konzert in Nittenau wird das Festival am 11. September mit dem Minguet Quartett (Echo Klassik 2010) und Elena Nesterenko seinen würdigen Abschluss finden.
Zusammen mit ihren Freunden und Kollegen Matthias Kirschnereit, Stefan Schilling, Adrian Brendel, Lutz Görner, Alissa Margulis, Viktoria Kaunzner, Anna Serova, Michael Dorner und Minguet Quartett bringt die künstlerische Leiterin Elena Nesterenko dem kulturinteressierten Publikum ein Musikerlebnis höchsten Ranges.

Karten für die Konzerte „Klassik am Regen“ sind bei den jeweiligen Veranstaltungsorten erhältlich.

Und nun zum Konzertabend in Cham, der am Donnerstag, 8. September, um 19.30 Uhr im Langhaussaal des Chamer Rathauses stattfinden soll.

Quelle: Stadt Cham

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis