Energiewechsel

Coburg: 120 Jahre Bahnstrecke Coburg – Bad Rodach

Pressemeldung vom 21. Juni 2012, 08:27 Uhr

Am 01. Juli 1892 wurde die Bahnstrecke zwischen Coburg und Bad Rodach in Betrieb genommen. Mit der knapp 18 Kilometer langen Nebenbahnstrecke erhielt das damalige Rodach Anschluss an die bis dahin bereits 30 Jahre bestehende Werrabahn von Eisenach über Coburg bis Lichtenfels und Sonneberg. Damit wurde eine wichtige Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung Rodachs geschaffen. Zum Beispiel siedelte sich die Porzellanmanufaktur Roesler in Rodach an, auf die das heutige Valeo-Werk zurückgeführt werden kann.
Aber auch für die touristische Entwicklung der heutigen Kurstadt hat der Bahnanschluss eine wesentliche Bedeutung.

Noch in den 1980er Jahren musste um den Fortbestand der Strecke gefürchtet werden. Seit in den 1990er Jahren der Freistaat Bayern die Verantwortung für das Schienennetz übernommen hat, ist das Angebot jedoch deutlich verbessert worden. Seit Juni 2011 hat agilis den Verkehr auf der Strecke im Auftrag des Freistaats übernommen. Stündlich verkehren moderne Triebwagen auf der Strecke und schaffen eine Angebotsqualität, die es bisher so noch nicht gegeben hat.

Um die Bedeutung des Streckenjubiläums zu würdigen, gibt es am Sonntag, 01. Juli 2012 ein buntes Programm an und auf der Strecke:

Um 11 Uhr wird in Coburg ein Triebwagen der Firma agilis auf die Stadt Coburg getauft. Agilis bietet aus diesem Anlass den gesamten Tag über kostenfreie Fahrten zwischen Coburg und Bad Rodach an. Die Zugtaufe und einige Fahrten werden von einem Rahmenprogramm begleitet. Gäste sind zur Zugtaufe am Gleis 1 herzlich willkommen.

Am Bahnhof Neuses laden die Eisenbahnfreunde Steinachtalbahn-Coburg e. V. zu einem Tag der offenen Tür ein. Gezeigt werden der Bahnhof Neuses und einige Modellbahnanlagen. Außerdem gibt es Spielmöglichkeiten für Kinder. Mit Coburger Bratwurst und Kaffee und Kuchen ist für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Bad Rodacher feiern an dem Wochenende ihr Vogelschießen. Am Sonntag, 01. Juli 2012 startet um 14 Uhr der Schützenfestzug vom Markt über den Bahnhof zum Schützenplatz. Ein Zug erreicht Bad Rodach um 13.48 Uhr, so dass der Schützenumzug passend erreicht wird. Wer den Weg zwischen Schützenplatz und Bahnhof nicht laufen mag, kann den Thermalbad-Express nutzen, der am Nachmittag zwischen Bahnhof, Schützenplatz und Thermalbad verkehrt.

Das Thermalbad Bad Rodach hat für alle Zugfahrgäste auch eine Überraschung parat. Ein Ausflug mit agilis auf der historischen Trasse lohnt sich also.

Zugfahrtzeiten ab Coburg: 10.04, 11.04, 12.04, 13.25, 15.04, 16.04, 17.04, 18.04, 19.04, 20.04 Uhr
Zugfahrzeiten ab Bad Rodach: 10.33, 11.33, 12.33, 14.15, 15.33, 16.33, 17.33, 18.33, 19.33, 21.33 Uhr

Quelle: Arbeitsgemeinschaft ÖPNV für Stadt und Landkreis Coburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis