Energiewechsel

Coburg: Digitales Puppenmuseum

Pressemeldung vom 22. Juni 2012, 13:18 Uhr

Alle 2.000 Exponate des Coburger Puppenmuseums sind inzwischen gut in ihrem Übergangslager angekommen. Im Keller der Stadtverwaltung werden sie nun geordnet, gesäubert und inventarisiert. Im Museumsgebäude laufen derweil die Trocknungsmaschinen. Die von Glutnestern und Löschwasser beschädigten Ausstellungsräume werden in den kommenden Wochen renoviert, so dass das Museum voraussichtlich den Sommer über geschlossen bleiben wird.

Interessierte müssen jedoch nicht völlig auf die faszinierende Puppenwelt verzichten. Das „digitale Museum“ auf www.coburger-puppenmuseum.de führt virtuell durch die Sammlung und einige Ausstellungsräume. Bis zum 9. September 2012 ist dort auch die Sonderausstellung „Teepuppen. Chamäleons in Porzellan“ zu sehen. Außerdem informiert die Museumsleitung dort regelmäßig mit Fotos und Berichten über die Renovierung, den Wiederaufbau der Ausstellung sowie die vielfältigen museumspädagogischen Angebote, die außerhalb des Museums stattfinden können.

Quelle: Coburger Puppenmuseum

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis