Energiewechsel

Coburg: Familienpolitisches Gesamtkonzept der Stadt stellt Weichen Richtung Zukunft

Pressemeldung vom 28. Februar 2012, 09:44 Uhr

Älter, weniger, bunter: Die Gesellschaft wandelt sich, und auch Coburg ist von diesen demografischen Veränderungen betroffen. So wird es laut Prognosen in der Vestestadt im Jahr 2025 fast 18 Prozent weniger Kinder geben. Mit einem Familienpolitischen Gesamtkonzept bündelt Coburg nun seine Maßnahmen, um Familien auch in Zukunft in der Stadt zu halten oder die Entscheidung für einen Zuzug zu erleichtern.

Bianca Haischberger, Leiterin des Bündnisbüros „Coburg die Familienstadt, erklärt, warum Coburg sich um Familien bemüht: „Familie ist Zukunft. Im Auftrag des Jugendhilfesenats erstellen wir deshalb ein Konzept, in dem Coburg die familienpolitischen Weichen für die kommenden zehn Jahre stellt. In einem ersten Schritt haben Experten unseres Bündnisses die vorhandenen Angebote für Familien analysiert und heute der Lenkungsgruppe unseres Familien-Bündnisses präsentiert. Im Mittelpunkt der Untersuchungen standen dabei die Themenfelder Arbeitswelt & Familien, Familienorientierte Wohnverhältnisse, Ehrenamt und Selbsthilfe für und von Familien, Familienunterstützende Dienstleistungen – Beratung, Bildung und Erziehung sowie Gesundheitliche Förderung für Familien. Neu dazu kommen wird auch Freizeit und Kultur“, so die Bündnisleiterin.

In den kommenden Monaten erarbeitet das Bündnis konkrete Vorschläge, wie die Stadt Coburg im nationalen Standort-Wettbewerb noch bessere Lebensbedingungen für Familien schaffen kann. „Hierbei spielen die 48 Partner aus Politik, Unternehmen, Verbänden und Vereinen des größten Coburger Familien-Netzwerks weiterhin eine große Rolle, ist dieses Expertenwissen doch ein Eckpfeiler unseres familienpolitischen Engagements. Darüber hinaus binden wir aber auch Stellen wie den Seniorenbeirat oder das bereits vorhandene Integrationskonzept ein. Der größte Baustein des Konzeptes ist die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, hiermit wird auch 2012 begonnen,“ erläutert Bianca Haischberger weiter.

Die ersten Ergebnisse des Familienpolitischen Gesamtkonzeptes sollen dem Jugendhilfesenat in einer seiner nächsten Sitzungen vorgestellt werden.

Hintergrundinformationen des Bündnisses Coburg – Die Familienstadt:

Das Bündnis für Familie „Coburg – Die Familienstadt“ stellt seit 2005 die Förderung der Familienfreundlichkeit in den Mittelpunkt ihres Handelns. 48 Bündnispartner aus Politik, Wirtschaft, Kammern, Wohlfahrtsverbänden,
Kirchen, Vereinen und viele mehr arbeiten seitdem am Zukunftsthema „Familienfreundlichkeit“.

Das sind die Partner:

Agentur für Arbeit Coburg
AOK Bayern – Direktion Coburg
ASB Coburg
Audi BKK – Filiale Coburg
Autohaus Willy Ernst GmbH
AWO-MehrGenerationenHaus Coburg

Bündnis 90 / Die Grünen, Stadtverband Coburg
BRIQQ
Brose Fahrzeugzeile GmbH & Co.KG
Caritasverband Coburg
Christlich – Soziale Bürger Coburg (CSB)
CSU
Coburger Arbeitsmarkt-Initiative
DAA – Deutsche Angestellten Akademie
Deutsche Spielzeugstrasse
Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Coburg e.V.
Diakonisches Werk Coburg e.V.

Domino-Coburg, Verein offener Kinder-, Jugend- und Familienarbeit
EJOTT – Evangelische Jugend im Dekant Coburg
for you e.V.- Verein zur Förderung von Bildung und Erziehung, der Jugendhilfe und des Sports
Galeria Kaufhof
Gemeinnützige Wohnungsbau- und Wohnungsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbh
Handwerkskammer zu Oberfranken
Hochschule Coburg
Hospizverein Coburg
HUK-COBURG
Hypo Vereinsbank Coburg
IG Metall Coburg
Industrie- und Handelskammer zu Coburg
Jobcenter Coburg Stadt
Kinderbeauftragte der Stadt Coburg
Kirchengemeinde Heilig Kreuz
Lebensraum – Ein Hospiz für Coburg e.V.
ÖPNV – Arbeitsgemeinschaft für Stadt und Landkreis Coburg
Oma- und Opa-Vermittlung für Kinder, Stadt und Landkreis Coburg
P&S Seminare
Pfarrgemeinde St. Augustin
SPD – Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Stadt Coburg – Amt für Jugend und Familie
Stadt Coburg – Amt für Schulen, Kultur und Bildung
Stadt Coburg – Gleichstellungsbeauftragte
Stadt Coburg Haus Sozial Aktiv – Kontaktstelle Ehrenamt
Stadtjugendring Coburg
Steuerberater Gerald Hofmann
vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., VBM – Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V., BayME – Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e.V.
Volkshochschule Coburg
Wirtschaftsjunioren Coburg
Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Coburg mbH

Quelle: Stadt Coburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis