Energiewechsel

Coburg: Nachmittag der Generationen zum Vogelschießen am 01.08. – Kartenvorverkauf

Pressemeldung vom 5. Juli 2016, 14:39 Uhr

Auch in diesem Jahr findet wieder der überaus beliebte Nachmittag der Generationen zum Vogelschießen statt. Termin ist am Montag, den 01.08.2016 ab 12:45 Uhr im großen Festzelt auf dem Anger.

Die Schützengesellschaft Coburg e.V. konnte für 2016 folgende musikalische Gäste für die Veranstaltung gewinnen: das Power-Team „Kathrin & Peter“, bekannt als das stimmungsvolle, volkstümliche Schlagerduo aus der Oberlausitz, den Meisterjodler Mario Bamberger mit seinen Gaudi-Buam sowie die Grand Prix Sieger „Stimmen der Berge“, der Chor, bestehend aus Tenören, Bass und Bariton, der inzwischen ein Millionenpublikum begeistert.

Der Nachmittag der Generationen wird seit Jahren in Zusammenarbeit mit der Coburger Schützengesellschaft e.V., dem Seniorenbeirat und dem Büro Senioren & Ehrenamt der Stadt Coburg organisiert und durchgeführt.

Der Seniorenbeirat sorgt mit einem Gewinnspiel für ein zusätzliches Highlight. Alle Besucher der Veranstaltung nehmen an einem Gewinnspiel teil, bei dem es z.B. einen Gutschein für eine Übernachtung für zwei Personen im Kurhotel Masserberg oder einen Gutschein für 2 Personen für die Teilnahme einer Weihnachtsveranstaltung in der Musikantenscheune Masserberg zu gewinnen gibt.

Die Eintrittspreise im Vorverkauf sind wie folgt: Kinder von 7 – 12 Jahre: 10,00 €, Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren: 12,00 €, Rollstuhlfahrer: 12,00 €, Begleitpersonen für Rollstuhlfahrer haben freien Eintritt (ohne Verzehrbon),

Inhaber des Coburg-Pass-Besitzer: 10,00 € (nur im Vorverkauf).

Im Eintrittspreis sind ein Leberkäsebrötchen, ½ Liter Getränk sowie die Tischreservierung im Festzelt enthalten.

Die Eintrittskarten sind an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Bürgerbüro im Rathaus am Markt

AWO Treff am Bürglaßschlösschen, Oberer Bürglaß 3

Neue Presse, Steinweg 51 alle Filialen der VR Bank Coburg

Karten für Rollstuhlfahrer erhalten Sie ausschließlich im AWO Treff am Bürglaßschlösschen.

Quelle: Stadt Coburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis