Energiewechsel

Erlangen: Altlastenentsorgung bald abgeschlossen

Pressemeldung vom 17. Februar 2012, 08:31 Uhr

Die Entsorgung der im November auf dem Gelände des Museumswinkels gefundenen Altlasten kann voraussichtlich bis Ende März abgeschlossen werden. Das hat Erlangens Stadtplanungs- und Baureferent Josef Weber mitgeteilt.
Ab dem 22. Februar wird eine Spezialfirma aus Schrobenhausen zunächst für vier Wochen eine Bodenluftbehandlung durchführen. Schädliche Gase und unangenehme Geruchsstoffe sollen dadurch verringert werden. Gleichzeitig will man so Gärungsprozesse unterbinden. Messungen begleiten diese Arbeiten, die unter einem großen Zelt stattfinden werden. Anschließend beginnen Bagger mit dem Aushub des belasteten Erdreichs. Das entnommene Material wird in gasdichten Behältern abgefahren, das Loch im Boden dann wieder aufgefüllt.
Die Arbeiten auf dem Gelände liefen von Anfang an in enger Abstimmung mit der Siemens AG, die das Areal früher industriell genutzt hatte und sich auch zur Übernahme der Entsorgungskosten bereiterklärte. Bei Erdarbeiten im Spätherbst waren an zwei Stellen hohe Mengen an gesundheitsschädlichen Lösemitteln sowie Vinylchlorid festgestellt worden. Die Stadt schaltete deshalb sofort auch das Gesundheits- und das Wasserwirtschaftsamt in die Untersuchungen mit ein.
Weber: „Wir haben eine schnelle Lösung der Altlastenproblematik gewählt, um mögliche Belastungen für Anwohner und Mitarbeiter der Stadtverwaltung so gering wie möglich zu halten.“

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis