Energiewechsel

Erlangen: Ausgelassene Melodien und melancholische jiddische Lieder

Pressemeldung vom 20. Mai 2015, 13:12 Uhr

Am kommenden Sonntag, 24. Mai, setzen die Musiker von Schmitts Katze um 11:00 Uhr die beliebte Reihe Erlanger Schlossgartenkonzerte fort. Die vier Künstler haben sich der osteuropäischen Musik der Juden verschrieben, wie sie Anfang des 20. Jahrhunderts in Polen, der Ukraine und Russland gespielt wurde, widmen sich aber auch der Klezmermusik Amerikas. Ausgelassene Melodien und melancholische jiddische Lieder lassen die Zuhörer eintauchen in die Schtetl, die jüdischen Quartiere Osteuropas und das brodelnde Völkergemisch des 19. Jahrhunderts. Das Konzert wird bei schlechtem Wetter in den großen Saal der Heinrich-Lades-Halle verlegt.

Quelle: Stadt Erlangen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis